Goldbarren im Bundesbank-Tresor in Frankfurt. Foto: Getty Images

Goldbarren im Bundesbank-Tresor in Frankfurt. Foto: Getty Images

Mehr als 1.400 Tonnen

Bundesbank hortet Gold in Frankfurt

//

Die Goldreserven Deutschlands betragen nach den Angaben des World Gold Councils 3.381 Tonnen (Stand: Ende Januar 2016). Damit hat die Bundesrepublik mehr Gold als jedes andere Land außer den USA.

Bis Ende 2020 will die Bundesbank die Hälfte dieser Reserven, die derzeit in New York, London und Paris lagern, nach Frankfurt holen. Den ersten Schritt hat sie bereits gemacht: Mittlerweile lagern nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters bereits mehr 1.400 Tonnen des gelben Edelmetall in den Bundesbank-Tresoren. 

Außerdem soll die Lagerstätte bei der französischen Notenbank in Paris bis 2020 komplett aufgelöst werden. 

Mehr zum Thema
Thorsten PolleitGold und Aktien gegen „Helikopter-Euro“Rohstoff-Experte empfiehlt 2 Goldminen-Aktien„Helikopter-Geld“-Diskussion gut für Goldpreis„Signifikanter Rabatt“Darum sind Gold-Firmen immer noch ein Schnäppchen