Meinungen

Wenn Crash-Propheten Aufwind spüren, dauert es bis zur Kapitulation der Anleger nicht mehr lange, findet Ufuk Boydak von Loys. Ein kompletter Ausstieg aus dem Aktienmarkt wäre jedoch unverantwortlich. Vielmehr gehöre die aktuelle Korrektur zur Normalität an den Börsen und biete einen vergünstigten Einstieg in Qualitätsunternehmen. [mehr]

Der Kursrutsch der Kryptowährungen geht weiter. In der vergangenen Woche verzeichneten viele von ihnen Verluste im zweistelligen Prozentbereich. „Das wirbelt auch die Rangliste der wichtigsten Coins und Token durcheinander“, erklärt Leonard Zobel, Chef bei Bitmeister aus Berlin. [mehr]

Nach einem finanziellen Schiffbruch mit Schiffsfonds verklagte ein Anleger seinen Vermögensverwalter – und verlor jetzt vor Gericht. Denn es ist gar nicht so klar, wann eine Anlage als konservativ gilt, erklärt Rechtsanwalt Oliver Renner von der Stuttgarter Kanzlei Wüterich Breucker. [mehr]

Der Dax wird 2018 nach sieben Jahren erstmals wieder im Minus schließen, erwartet Vermögensverwalter Uwe Wiesner. Die Stimmung der Anleger verfinsterte sich im Herbst zwar nahezu weltweit. Doch wertorientierte Anleger könnten optimistisch ins neue Jahr blicken. [mehr]

Nachdem P&R-Gründer Heinz R. jetzt auch selbst zahlungsunfähig ist, wachsen die Sorgen betroffener Anleger. Bei den jüngsten „Mega-Gläubigerversammlungen“ ging es zudem um ein BGH-Urteil zu Insolvenzansprüchen im Ausland und mögliche Klagen gegen die Bafin, berichtet Rechtsanwalt Michael Zoller. [mehr]

Nachhaltige Investments

10 harte Fakten zum Klimawandel

Gemeinsam gegen den Klimawandel, lautet das Motto der aktuellen Weltklimakonferenz im polnischen Kattowitz. Auch Anleger sollten das Thema Klimaschutz stärker bei ihren Investments berücksichtigen, sagt Ophélie Mortier, Chefin für Nachhaltige Investments beim Asset Manager Degroof Petercam. [mehr]

Mit welchen Aktien im Depot lässt es sich sicher durch Krisen navigieren? Anteile von Unternehmen mit geringer Verschuldung, solider Bilanz und zukunftsweisendem Geschäftsmodell werden oft auch „Qualitätsaktien“ genannt. Hier verraten neun Vermögensverwalter, welche Titel sie für besonders robust halten. [mehr]

In der EU bilden sich zunehmend regionale Interessengruppen, beobachtet Martin Hüfner. Europa falle dadurch zwar nicht auseinander, so der Assenagon-Chefvolkswirt. Doch die Zusammenarbeit gestalte sich schwieriger. Die EU werde entgegen manchen Befürchtungen keine südeuropäische „Festung“. [mehr]

Der Wirtschafts- und Währungsausschuss des europäischen Parlaments hat eine Beschlussvorlage verabschiedet: Publikumsfonds sollen demnach die Priips-Informationsblätter erst 2022 verbindlich vorlegen müssen. Außerdem bekommt die EU-Kommission ein Jahr länger Zeit, um die Priips-Vorschriften noch einmal zu überarbeiten. [mehr]