Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Goldbarren aus dem Bestand der Bundesbank, Foto: Bundesbank

Goldbarren aus dem Bestand der Bundesbank, Foto: Bundesbank

Melt, Feingewicht, Feinheit

So liest man die Goldbarrenliste der Deutschen Bundesbank

//
Die Bundesbank hat eine Aufstellung ihrer Goldreserven veröffentlicht. Auf über 2.300 Seiten listet sie jeden einzelnen Goldbarren auf – samt seiner Lagerstätte. Die Auflistung soll jährlich aktualisiert werden. Folgende Angaben enthält die Liste:

Barren-, Melt- oder Inventarnummer
Alle Goldbarren haben eine Nummer, um sie identifizierbar zu machen. Die Inventarnummer stammt von der Lagerstelle des Barrens. Sie wird auf den Barren gestanzt oder geklebt. Barren- beziehungsweise Meltnummern vergeben dagegen die Hersteller des Barrens. Ein Melt bezeichnet eine Tranche von etwa 20 Goldbarren, die zusammen gegossen wurden und daher die gleiche Feinheit besitzen.

Allerdings schwankt das Bruttogewicht der einzelnen Barren. Daher gibt die Liste jeweils die gesamte Tranche (Melt) mit seinem Brutto- und Feingewicht und der Feinheit des Goldes an. Die Barren eines Melts tragen anstelle einer individuellen Barrennummer eine Meltnummer. Diese Kennzeichnung ist nicht standardisiert und besteht aus einer durch die Hersteller festgelegten Zeichenlänge.

Barrenanzahl
Je nachdem ob ein einzelner Barren oder ein gesamtes Melt bezeichnet wird, kann die Anzahl auch größer als 1 sein.

Bruttogewicht    
Das beim Wiegen eines Barrens ermittelte Gewicht. Traditionell wird es in „Troy Ounces“ (tr. oz.) notiert. „Troy Ounce“ ist eine Gewichtseinheit für Edelmetalle und entspricht 31,1034768 Gramm. Es ist das Maß, das im Allgemeingebrauch Feinunze heißt.

Feingewicht
Das Bruttogewicht multipliziert mit der Feinheit eines Barrens ergibt das Feingewicht. Die Liste notiert es neben Kilogramm auch in „Fine Troy Ounces“ (ozf.) – Feinunzen.

Feinheit
Die Feinheit gibt den tatsächlichen Goldgehalt eines Goldbarrens oder einer Münze wieder und bezieht sich auf 1.000 Einheiten. Sie wird in einem vier- oder fünfstelligen Zahlenwert angegeben, beispielweise mit 996,6 oder 996,63.


Mehr zum Thema
Bundesbank
Hier lagern die Goldbestände der Bundesbank
Weder USA noch China
Dieses Land kaufte das meiste Gold
nach oben