Mehmet Göker (Foto: sternfilm/Ulf Schaumlöffel)

Mehmet Göker (Foto: sternfilm/Ulf Schaumlöffel)

Memoiren eines Versicherungsmaklers

Das Leben des Mehmet Göker als Buch

//
Meg-Gründer Mehmet Göker arbeitet an seiner Autobiografie, berichtet das Handelsblatt. Demnach will er „alles so erzählen, wie es nun einmal gewesen ist“. So hätten zum Beispiel Versicherer-Vorstände mit Provisionen um ihn geworben und sich dabei gegenseitig überboten. „Ich musste nicht einmal die Hand aufhalten, die hätten mir das Geld auf meinem Kopf ausgeschüttet“, sagte er gegenüber der Zeitung.

Im März 2012 lief bereits der Dokumentarfilm „Versicherungsvertreter - Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker“ in den Kinos an. Fünf Jahre begleitete Regisseur Klaus Stern den Versicherungsmakler, filmte sein luxuriöses Leben, Ferrari-Ausflüge, Reisen, rauschende Firmen-Partys – und auch seinen Fall, die Insolvenz und die Strafermittlungen. Im Juli 2013 teilte Göker mit, an einer Fortsetzung des Films zu arbeiten – wieder unter der Regie von Stern. Auf der Facebook-Seite „Versicherungsvertreter - Der Film“ erklärte Göker am 11. Dezember: „Die Arbeiten für ‚Versicherungsvertreter Teil 2‘ sind gerade in der Schlussphase“.

2003 gründete Göker Meg, einen Finanzvertrieb für private Krankenversicherungen. 2009 ging das Unternehmen pleite. Mitarbeiter hatten systematisch Urkundenfälschung betrieben, und Meg verzeichnete knapp eine halbe Million Euro Verlust. Der Finanzvertrieb Aragon übernahm die Firma und meldete 2010 Insolvenz an.

Mehmet Göker setzte sich 2009 in die Türkei ab und versuchte damit der strafrechtlichen Verfolgung zu entgehen. Wie er auf der Facebook-Seite von Meg Akdeniz im Juli mitteilte, hat er sein Geschäft hier ausgebaut – und das läuft seit Ende August wohl sehr gut.

Mittlerweile hat er eine verhängte Geldstrafe beglichen und war zwischenzeitlich auch wieder in Deutschland. Bei der Kasseler Staatsanwaltschaft liegt jedoch noch eine Klage gegen ihn vor. Er soll mit Immobilien in der Türkei Geld zur Seite geschafft haben.

>> Das Leben des Mehmet Göker in Bildern

Mehr zum Thema