Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Corona Statistik
Johns Hopkins University
Hindu-Festival in Mumbai. Fondsmanagerin Claudia Calich, M&G Emerging Markets Bond Fund, sieht unter anderem Indien als aktuell besonders aussichtsreichen Schwellenmarkt. Foto: Getty Images

M&G Emerging Markets Bond Fund

Diese Schwellenmärkte gefallen Fondsmanagerin Claudia Calich

Frau Calich, wie sieht Ihre Prognose für Schwellenmärkte aus?

Claudia Calich: Der Trend zur Verschlechterung der Schuldensituation und Kreditqualität in diesen Ländern verlangsamt sich allmählich, und zwar obwohl das Wirtschaftswachstum global auf der Stelle tritt. Zum einen haben sich die Rohstoffpreise, vor allem der Ölpreis, stabilisiert. Zum anderen dürften einige wichtige Volkswirtschaften wie Brasilien und Russland, die sich derzeit in einer Rezession befinden, mittlerweile die Talsohle des Abschwungs erreicht haben. Anleger müssen sich daher fragen, ob sie für ihr Engagement in Schwellenländern angemessen kompensiert werden. Meiner Meinung nach lautet die Antwort ja, vor allem angesichts der anhaltenden Suche nach alternativen Renditequellen. Besonders wichtig ist dabei, die Risiken sorgfältig zu steuern und gefährdete Emittenten zu meiden. Wenn das gelingt, eröffnen Schwellenländeranleihen immer noch Chancen – zumal sie immer noch relativ hohe Renditen zu bieten haben.

Mehr zum Thema
Wisdom-Tree-Experte über Anlagen in Emerging Markets
„Saftige Dividendenrenditen von 5 bis 6 Prozent“
Templeton-Rentenfondsmanager
Michael Hasenstab findet sichere Häfen in Schwellenländern
Asiatische Anleihen
HSBC bringt zwei neue Fixed-Income-Fonds an den Markt
nach oben