Graham French, M&G

Graham French, M&G

M&G: Starfondsmanager French tritt zurück

Graham French zieht sich als Fondsmanager zurück und überträgt mit sofortiger Wirkung die Verwaltung des M&G Global Basics (WKN: 797735) an seinen Stellvertreter Randeep Somel. Beide haben mehr als fünf Jahre zusammengearbeitet. Nach fast 25 Jahren bei M&G sehe French nun die Zeit gekommen, den Staffelstab an die nächste Fondsmanager-Generation zu übergeben, heißt es in einer Pressemitteilung von M&G.

Somel ist seit 2010 stellvertretender Fondsmanager des M&G Global Basics. Somel gehört dem globalen Aktienteam an, seitdem er vor fast neun Jahren zu M&G kam.

Laut M&G sollen sich Investmentprinzipien oder Philosophie nicht ändern. Nach wie vor gibt es keine Benchmark. Ins Portfolio gelangen rund 60 Titel. Randeep Somel hält an dem Konzept der wirtschaftlichen Entwicklungskurve fest – das Graham French zur Auflegung des Fonds vor 13 Jahren entwickelt hat. Er sucht internationale Unternehmen, die aufgrund ihrer Marktstellung vom wandelnden Konsum- und Investitionsverhalten der 3,5 Milliarden Menschen in den Schwellenländern profitieren sollten.

Rund 60 Prozent des Fonds sind zurzeit in der Mitte der wirtschaftlichen Entwicklungskurve investiert und damit vor allem in Konsumgüter- und Industrietiteln. French will seinem Nachfolger in den kommenden sechs Monaten als Berater helfen.

Zuletzt agierte French nach davor einigen sehr starken Jahren mit seinem Fonds eher glücklos. In den vergangenen drei Jahren brachte er ein Plus von 2,4 Prozent. Der Aktienindex MSCI World schaffte inklusive Dividenden 44,0 Prozent.

Plötzlicher Sinneswandel bei Graham French?
>> Zum Kommentar von Björn Drescher

Mehr zum Thema
Aktuell: Alles über Graham Frenchs M&G Global Basics Fund Stühlerücken bei M&G M&G Global Basics: Wie Graham French seinen Erfolgsfonds wieder flott machen möchte