Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
Lesedauer: 1 Minute

Michelle Grundmann State Street ernennt Leiterin Kontinental- und Südeuropa

Michelle Grundmann
Michelle Grundmann | Foto: State Street Corporation

US-Finanzdienstleister State Street ernennt eine neue Leiterin Global Services für Kontinental- und Südeuropa: Ab Februar 2018 übernimmt Michelle Grundmann die Position. Grundmann wird von Frankfurt aus tätig sein. Sie berichtet dann an Stefan Gmür, Chef und Vorstandssprecher von State Street Bank International, München, und an Liz Nolan, Co-Leiterin Global Services für den Emea-Raum.

Michelle Grundmann bringt fast 30 Jahre Branchenerfahrung mit: Zuletzt leitete sie bei J.P. Morgan den Bereich Investor Services für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

In der Vergangenheit war Grundmann bereits für die Bank of New York Mellon, die Chase Manhattan Bank, Merrill Lynch Investment Management und Bankers Trust Company of New York tätig. Sie arbeitete unter anderem an den Standorten Frankfurt am Main, Amsterdam und New York City.

Die State Street Corporation richtet ihr Angebot an institutionelle Investoren. Sie bietet Finanzdienstleistungen sowie Research an und ist gleichzeitig Depotbank. State Street ist weltweit in über 100 Ländern aktiv.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Tipps der Redaktion
Foto: Nachhaltigkeit steigert Erträge
State-Street-StudieNachhaltigkeit steigert Erträge
Foto: Vermögensinhaber zeigen vermehrt Interesse an Co-Investments
State-Street-UmfrageVermögensinhaber zeigen vermehrt Interesse an Co-Investments
Übernahme von 79 ETFsInvesco anscheinend vor Milliardengeschäft