Sabine Groth (Freie Autorin)Lesedauer: 1 Minute

Anlageberatung per Videokonferenz Mifid-Recorder zeichnet jetzt auch Microsoft Teams auf

Videokonferenz
Videokonferenz: Auch in der Anlageberatung haben Videokonferenzen an Bedeutung gewonnen. | Foto: imago images /Westend61

Die Mifid-Recorder GmbH hat sich mit ihrem gleichnamigen Tool in der Finanzbranche für die Mifid-II- und FinVermV-konforme Aufnahme und rechtssichere Speicherung von Beratungsgesprächen bereits einen Namen gemacht. Jetzt ermöglicht der Mifid-Recorder diese Dienstleistung auch für Videoberatung über Microsoft Teams.

Wer unter Mifid II oder die Verordnung über die Finanzanlagenvermittlung (FinVermV) fällt, ist verpflichtet, telefonische Beratungsgespräche aufzuzeichnen und rechtskonform zu speichern. Dies gilt auch bei Beratung per Videokonferenz, die in der Pandemie an Bedeutung gewonnen hat und auch künftig eine wichtige Rolle in der Finanzberatung spielen dürfte.

Mit dem Mifid-Recorder ist es möglich, eine Verknüpfung zwischen Microsoft Teams und der Archivierungslösung herzustellen und Beratungsgespräche bei Bedarf Mifid-II- und FinVermV-konform aufzuzeichnen. Die Aufnahmen können jederzeit, wie auch die aufgezeichneten Telefonberatungen, über die Admin-Oberfläche des Mifid-Recorders abgerufen werden. Über eine Suchmaske kann nach Gesprächstyp, Berater, Kunde, Datum und Uhrzeit oder einer Vorgangsnummer, sofern hinterlegt, gesucht werden.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Nutzer mit einer Einzel- oder einer Unternehmenslizenz arbeitet. Wurde die Verknüpfung einmal hergestellt, so funktioniert die Archivierung künftig automatisch.

 

Tipps der Redaktion
Mifid-Recorder-Gründer im Interview„Für 34f-ler müssen die Systeme einfacher werden“
Mifid-RecorderFonds Finanz bietet Vermittlern kostenloses Taping
25 Prozent der AnteileMünchner Fintech steigt groß bei Mifid-Recorder ein
Mehr zum Thema