Militärische Eskalation droht Golf-Konflikt kann Ölpreis nach oben treiben

Kriegsschiffe bei einer Übung: Experten befürchten eine Ausweitung der Scharmützel im Persischen Golf
Kriegsschiffe bei einer Übung: Experten befürchten eine Ausweitung der Scharmützel im Persischen Golf | Foto: Getty Images

Der Ölpreis dürfte Experte zufolge einigen Auftrieb von dem Konflikt im Persichen Golf erhalten. Dass sich die Sicherheitslage verschlechtert habe, stellt etwa Nitesh Shah, Research-Direktor und Rohstoffexperte bei Wisdomtree fest: „Das Risiko einer militärischen Intervention steigt. Angesichts des Risikos, dass sich das Öl nicht frei aus der Straße von Hormuz heraus bewegen kann, könnte der Ölpreis deutlich steigen.“

Knapp ein Drittel des weltweit verschifften Rohöls muss die Meerenge passieren. Auch Gold, oftmals Anlaufstelle für Investoren, wird aus Sicht von Shah als Absicherung gegen geopolitische Spannungen stärker nachgefragt werden und deswegen im Preis steigen.

 

Tipps der Redaktion
Foto: So zahlen Kassenpatienten weniger für mehr Extras
KrankenversicherungSo zahlen Kassenpatienten weniger für mehr Extras
Foto: Helaba Invest baut Geschäftsführung um
Hans-Ulrich Templin übernimmt das RuderHelaba Invest baut Geschäftsführung um
Foto: Richtig anlegen für die Rente
Immobilien, Dividenden-Aktien, ETFsRichtig anlegen für die Rente
Mehr zum Thema