Christian Hilmes (Redakteur)

Mischfonds-Radar September 2017 Rendite und Risiko von 10 Fondskategorien als interaktive Grafik

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wählen Sie in dem interaktiven Diagramm verschiedene Zeiträume aus und bewegen Sie den Mauszeiger über die Punkte, um die Mischfonds-Kategorien einzublenden.

Den September schlossen die offensiv anlegenden Euro-Mischfonds mit der höchsten Wertsteigerung ab: Ein Plus von 2,75 Prozent verzeichneten sie im vergangenen Monat, so viel wie keine andere der insgesamt zehn Produktkategorien in unserem Ranking zum Stichtag 30. September.

Auch auf Jahressicht verzeichnen offensiv anlegende Euro-Mischfonds mit 12,81 Prozent die höchste Rendite. Allerdings erreichte auch die Schwankungsbreite ihrer Kursausschläge zwischen Anfang Oktober vorigen Jahres und Ende September mit 6,61 Prozent den höchsten Wert im Ranking.

Geringe Volatilität – niedrige Rendite

Die niedrigste Volatilität im Vergleich der zehn Produktkategorien verzeichnen hingegen defensiv anlegende Euro-Mischfonds, die global in verschiedene Anlageklassen investieren. Im Gegenzug bescherten sie Anlegern aber auch die geringsten Wertsteigerungen (Monatssicht: 0,49 Prozent, Jahressicht: 1,97 Prozent).

Mehr zum Thema

WEITERE Infografiken
EMPFOHLENE Infografiken
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben