Mischfonds: Union Investment startet Uni-Rak Konservativ

//
Die Union Investment erweitert ihr Sortiment der Uni-Rak-Fonds um den neuen Uni-Rak Konservativ (WKN: A1C81C). In diesen Mischfonds werden zudem die Fonds Geno-Euro-Classic und Geno-Euro-Classic II eingegliedert. Diese wurden aufgrund der Neuregelungen des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) umgebaut, so dass ihr Vermögen keine offenen Immobilienfonds enthält. Das verbliebende Portfolio ähnelt der dem neuen Uni-Rak Konservativ so sehr, dass sie in diesen überführt werden.

Für das Fonds-Management sind Andrè Stagge (Renten) und Christoph Niesel (Aktien) verantwortlich.

Der Schwerpunkt der Investitionen des Uni-Rak Konservative soll im Gegensatz zu den bisherigen Uni-Rak-Fonds auf Rentenpapieren liegen. Diese sollen zwei Drittel des Fondsvermögens umfassen, das übrige Drittel wird in Aktien angelegt.

Mindestens 30 Prozent des Rententeils umfassen festverzinsliche Wertpapiere ausländischer Anbieter. Anleihen deutscher Anbieter machen mindestens 20 Prozent aus. Der Aktienteil enthält mindestens 25 Prozent Aktien deutscher Unternehmen.

Mehr zum Thema
Trotz Niedrigzins: Anleger strömen in Rentenfonds Mischfonds: "Unterschiedliche Ansätze, aber alle mit Hand und Fuß" Ebase meldet: Fondshandel brummt