Lesedauer: 1 Minute

Mit BN & Partners und Fondsnet DEVK bringt Haftungsdach an den Start

Die DEVK-Zentrale in Köln
Die DEVK-Zentrale in Köln | Foto: DEVK

Die DEVK Versicherungen haben zusammen mit dem deutschen Haftungsdachpionier BN & Partners und dessen Schwestergesellschaft Fondsnet ein Haftungsdach aufgebaut. Per 1. Januar wurden bundesweit zunächst 100 Versicherungsvermittler im Außendienst der DEVK Ausschließlichkeitsorganisation unter dem neuen Haftungsdach angebunden.

Die Struktur eines Haftungsdachs biete ideale Voraussetzungen, um Produkte wie Investmentfonds rechtssicher und mit einheitlich hohem Standard zu vermitteln, erklärt DEVK. Gleichzeitig reduziere das Haftungsdach auch die Komplexität der jährlichen Prüfungen. „Zukünftig müssten die deutschlandweit angeschlossenen DEVK-Vermittler ihren Prüfbericht nicht mehr bei der jeweils zuständigen Industrie und Handelskammer (IHK) einreichen, welche Beratungsdokumentationen – je nach Bundesland – regional oft sehr unterschiedlich bewerten“, so der Versicherer. Die Prüfung des DEVK-Haftungsdachs erfolge nun einheitlich durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) respektive durch den eingesetzten Wirtschaftsprüfer.

Die Beratung durch BN & Partners und Fondsnet umfasste die gesamte Prozessorganisation bei der Auswahl und Überwachung der Vermittler sowie die Integration der Abläufe in den DEVK-Konzern. Außerdem unterstützte der Haftungsdach-Experte den Versicherer bei der aufsichtsrechtlichen Kommunikation mit den zuständigen Behörden, auch mit Blick auf die Anforderungen von Compliance, Revision, Geldwäsche und Datenschutz. Das Projekt war auf die Dauer von einem Jahr angesetzt und wurde im vorgegebenen Zeitraum umgesetzt.

Tipps der Redaktion
Foto: Das sind die 6 besten PKV-Anbieter
Softfair-RatingDas sind die 6 besten PKV-Anbieter