Quelle: DVA

Quelle: DVA

Mit Gift und Genen

//
Am vergangenen Montag lief der Film „Monsanto – mit Gift und Genen“ im Metropolis Kino in Hamburg. Der umstrittene US-Saatgut- und Biotech-Konzern Monsanto ist nicht zuletzt aufgrund seiner attraktiven Kursentwicklung bei Fondsmanagern und Investoren beliebt. Im Anschluss an die Vorführung standen die Filmemacherin Marie-Monique Robin (im Bild unten, rechts) und Stephanie Töwe-Rimkeit (links), Gentechnik-Expertin von Greenpeace, für eine Gesprächsrunde zur Verfügung. Die Moderation übernahm Malte Dreher von DAS INVESTMENT (Mitte). „Monsanto ist berüchtigt für rücksichtslose Geschäftspraktiken, die Einschüchterung von Kritikern und den Eingriff in demokratische Prozesse“, sagt die Journalistin und Dokumentarfilmerin Marie-Monique Robin (siehe auch Video auf DAS INVESTMENT.com). Der US-Konzern ist Gensaatgut-Marktführer: Monsanto hält Patente unter anderem auf Gen-Soja, -Raps, -Mais und –Baumwolle. Über die Gen-Erzeugnisse drängt Monsanto weltweit auf die Lebensmittelmärkte.  >> Bild vergrößern Der Film von Robin, die 1995 den französischen Albert-Londres-Preis für investigativen Journalismus erhielt, wurde bereits am 11. März 2008 auf dem Fernsehkanal Arte ausgestrahlt und sorgte für großes Aufsehen. Jetzt erschien Robins Buch zum Film „Mit Gift und Genen“. Gegenstand der Diskussion war nicht nur die gegenwärtige Monsanto-Genpflanzen-Debatte, sondern auch über die lange Geschichte der Skandale des Konzerns. Etwa im Zusammenhang mit der Herstellung von PCB (Polychlorierten Biphenylen): Monsanto produzierte in Anniston im US-Bundesstaat West Virginia PCB. Bei der Produktion entsteht giftiges Dioxin, das Monsanto in die Abwässer in den nahegelegenen Fluss des Ortes leitete. Im Jahr 2002 wurde Monsanto deswegen zu Schadenersatz verurteilt. Ein weiteres Beispiel ist Agent Orange: Monsanto stellte das Entlaubungsmittel her, das ebenfalls Dioxin freisetzt – und das durch den Einsatz im Vietnamkrieg traurige Berühmtheit erlangte. DAS-INVESTMENT-Redakteur Malte Dreher setzt sich seit Jahren mit umstrittenen Geschäftspraktiken in der Investmentwelt auseinander. Seine Artikel, zum Beispiel „Geierfonds: Geschäfte wider jede Moral“ erscheinen unter anderem auf Spiegel Online. Buchbestellung "Monsanto - Mit Gift und Genen" DVD-Bestellung "Monsanto - Mit Gift und Genen"

Mehr zum Thema
Cleantech: Deutsche Firmen wollen investieren
Umfrage: Öko ist in
Waidmanns Derivat
nach oben