LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche

Themen-Experte
Märkte verstehen, Chancen nutzen

ANZEIGE

Themen-Experte
Märkte verstehen, Chancen nutzen

ANZEIGE
in Märkte verstehen, Chancen nutzenLesedauer: 5 Minuten
ANZEIGE

Lebenswichtige Ressourcen Mit iShares-ETFs in Themen-Indizes von S&P anlegen

Getreideernte in Griechenland
Getreideernte in Griechenland: Nachhaltigkeit und erhöhte Effizienz treiben die Zukunft der Landwirtschaft an. | Foto: Imago Images / ANE Edition

Die thematischen Fonds von iShares bieten Zugang zu Megatrends – transformative Kräfte, die die Wirtschaft und die Welt, in der wir leben, grundlegend verändern. Die thematischen Fonds sind auf fünf dieser Megatrends ausgerichtet: Technologischer Durchbruch, rasante Urbanisierung, globale Wachstumsmärkte, demografischer und sozialer Wandel, Klimawandel und Ressourcenknappheit.

Die iShares Themen-ETFs zu lebenswichtigen Ressourcen – iShares Agribusiness UCITS ETF USD (Acc), iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Dist), iShares Global Water UCITS ETF USD (Dist) und der iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF USD (Dist.) – bilden Indizes von S&P nach und zielen auf grundlegende, lebenswichtige Ressourcen.

Anhand von zwei der Megatrends soll illustriert werden, worum es bei den ETFs geht.

Die Ernährung der Zukunft sichern

Wer ein diversifiziertes Engagement in Unternehmen mit Bezug zur Landwirtschaft anstrebt, sollte sich den iShares Agribusiness UCITS ETF (ISIN: IE00B6R52143) näher ansehen.

In den nächsten 30 Jahren muss die Erde zwei Milliarden Menschen zusätzlich ernähren, die meisten von ihnen vermutlich mit kalorienreicherer Nahrung. Zugleich stehen wichtige Ressourcen für die Agrarwirtschaft wie Land, Süßwasser und Arbeitskräfte nur begrenzt zur Verfügung. Wir erwarten, dass weiter in die Agrarproduktion investiert wird, um durch neue Technologien wie zum Beispiel optimiertes Saatgut und Präzisionslandwirtschaft die Ernteerträge und die Rentabilität für Landwirte sowie die Effizienz und Nachhaltigkeit der Branche zu verbessern.

Der iShares Agribusiness UCITS ETF bildet den S&P Commodity Producers Agribusiness Index nach und investiert in eine breite Palette von Unternehmen aus der Agrarlieferkette.

2 Milliarden Menschen werden laut UN-Bevölkerungsprognosen zwischen 2020 und 2050 zur Weltbevölkerung hinzukommen. Damit wird die Nachfrage nach lebenswichtigen Gütern wie Nahrungsmitteln steigen.

33 Prozent der Ackerflächen weltweit ging in den vergangenen 40 Jahren durch Erosion und Umweltverschmutzung verloren. Die pro Kopf verfügbare Ackerfläche wird voraussichtlich auf 0,18 Hektar sinken (von 0,21 Hektar 2020). Folglich muss auf weniger Fläche mehr Nahrung erzeugt werden, wie das Grantham Centre for Sustainable Futures der britischen Universität Sheffield und die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) nachweisen.

Berechnungen von McKinsey zufolge könnten bis 2030 rund 500 Milliarden US-Dollar zum globalen BIP hinzukommen, wenn die Konnektivität der Landwirtschaft besser wird, so etwa durch die Überwachung von Ernte und Viehbestand, autonome Maschinen und den Einsatz von Drohnen.

70 variable Positionen sind im iShares Agribusiness UCITS ETF USD (Acc) enthalten. Die Kostenquote liegt bei 0,55 Prozent.

Zugang zu Wasser

Der iShares Global Water UCITS ETF (ISIN: IE000CFH1JX2) wiederum bietet ein diversifiziertes Engagement in eine Vielzahl von Unternehmen aus der Wasserwirtschaft und angrenzenden Bereichen.

Wasser ist lebenswichtig. In den entwickelten Ländern wird dies häufig vergessen: Wasser ist eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftliches Wohlergehen und Wohlstand. Die wachsende Weltbevölkerung, die zunehmende Industrialisierung und Verstädterung, steigende Einkommen, eine kalorienreichere Ernährung und der Klimawandel zehren an den begrenzten Süßwasserressourcen auf unserem Planeten. Andererseits hat das Bewusstsein für die Folgen der Wasserverschmutzung zugenommen und rückt eine Verbesserung der Abwasseraufbereitung immer stärker in den Fokus von Gesetzgebern und Gesellschaft. Die Investitionen in die Wasserversorgung dürften daher weiter kontinuierlich wachsen, um die steigende Wassernachfrage zu befriedigen und geltende Umweltvorschriften einzuhalten.

Der iShares Global Water UCITS ETF investiert in 50 der größten im Wassergeschäft tätigen Unternehmen, und zwar je zur Hälfte in Wasserdienstleister (vor allem Wasserversorger) und in Anlagenhersteller.

5,7 Milliarden Menschen weltweit könnten 2050 unter mittlerer bis schwerer Wasserknappheit leiden, wie der UN World Water Development Report beschreibt. Mit gezielten Maßnahmen lässt sich schon jetzt Abhilfe schaffen: Wie die Studie „Report card for America’s infrastructure“ aus dem Jahr 2020 kalkuliert, gehen in den USA täglich 22 Milliarden Liter aufbereitetes Wasser durch marode und veraltete Wasserleitungen verloren. Das kommt nicht von ungefähr: Der Anteil an Investitionen der US-Regierung in die Wasserinfrastruktur ist in den vergangenen vier Jahrzehnten von 31 Prozent auf 4 Prozent gesunken.

50 fixe Positionen sind im iShares Global Water UCITS ETF USD (Dist)/(Acc) enthalten. Die Kostenquote liegt bei 0,65 Prozent.

Mehr zur Kapitalanlage mit iShares UCITS-ETFs in Themenindizes von S&P lesen Sie hier.