Börse in New York: Die neuen ETFs bestehen aus Aktien und Anleihen. Foto: imago images / ZUMA Wire

Mit nachhaltigem Profil

Blackrock startet drei neue ETFs

Blackrock-Tochter bringt drei neue nachhaltige ETFs auf den Markt. In den Blackrock ESG Multi-Asset ETFs seien Umwelt- und soziale Kriterien sowie Aspekte guter Unternehmensführung (englisch: Environmental, Social und Governance, kurz: ESG) verankert, teilt Blackrock mit. Sie seien in folgenden Rendite-Risiko-Profilen erhältlich: konservativ (Conservative), ausgewogen (Moderate) und wachstumsorientiert (Growth). Die Fonds werden von Rafael Iborra und John Wang gemanagt. 

Christian Bimüller, Co-Head Digital Distribution in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bei Blackrock, sagt zur den Fondsauflegungen: „Nie war es wichtiger als heute, dass Menschen sich um ihr finanzielles Wohlergehen kümmern. Wir haben diese Produktreihe aufgelegt, damit mehr Menschen ihre langfristigen finanziellen Ziele leichter erreichen können. Dabei profitieren sie von BlackRocks Investmentexpertise. Wir hebeln gewissermaßen die Eigenschaften, die Menschen unserer Erfahrung nach an ETFs besonders schätzen: breiter, risikobewusster Marktzugang unter Berücksichtigung von ESG-Aspekten.“

Die laufenden Kosten der drei neuen ETFs liegen bei jeweils 0,25 Prozent per annum. Sie sind auf Xetra gelistet.

Mehr zum Thema
Tool für Anleger und BeraterFNG startet Nachhaltigkeitsfilter für Fonds Für Vermittler und BankenÖkoworld sucht Vertriebsdirektor (m/w/d) Wachstum trotz PandemieAsiens Aktienmärkte hängen die Welt ab