Luxemburger Altstadt: Die Fondsplattform Moventum hat ihren Sitz im Großherzogtum. | © Pixabay

Mit Vanguard-ETFs

Moventum startet passive Portfolios

Die Luxemburger Fondsplattform Moventum bringt vier neue ETF-Portfolios auf den Markt. Die sogenannten Moveeasy-Portfolios sind in den Risikoprofilen defensiv, balanciert, dynamisch und „Growth“ erhältlich. Sie bestehen aus Aktien- und Anleihe-ETFs des US-Vermögensverwalters Vanguard.

Quelle: Moventum

Quelle: Moventum

„Als erste Luxemburger Plattform kooperieren wir mit Vanguard“, sagt Sabine Said, leitende Vizepräsidentin von Moventum, und fügt hinzu: „Die Gruppe ist Pionier beim Thema Index-Investments und bietet ausgezeichnete Qualität.“ Die Entscheidung für die US-Vermögensverwaltung als Partner beruhe aber auch auf der genossenschaftlichen Organisation die es dem Unternehmen erlaube, vollständig im Interesse seiner Kunden zu handeln.

Der Anteil bestimmter Regionen im Aktienportfolio der Moveeasy-Portfolios hängt von der Marktkapitalisierung ab, wobei Europa leicht übergewichtet ist. Auf der Rentenseite kommen sowohl globale als auch regionale ETFs zum Einsatz  ebenfalls mit Schwerpunkt in der Eurozone.

Moventum verlangt für die Portfolios Kosten in Höhe von 0,35 Prozent pro Jahr. Hinzu kommt eine zwischen Anleger und Berater frei zu vereinbarende Service-Gebühr von maximal 2 Prozent.

nach oben