Rentner am Strand Foto: Pexels

bAV-Studie von Aon

Mitarbeiter wollen flexible Vergütungsmodelle

Gehalt ist nicht alles. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des internationalen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon. Die meisten Mitarbeiter schätzen Vergütungsmodelle, die sie mitgestalten können und die sich flexibel auf ihre Lebenssituation anpassen lassen.



An der Studie zur „Wertigkeit der betrieblichen Altersversorgung“, die den Stellenwert einzelner Vergütungskomponenten für Mitarbeiter untersuchte, nahmen rund 1.000 Arbeitnehmer aus Großunternehmen in Deutschland teil.

Vor allem Nachwuchskräfte unter 29 Jahren wünschen sich eine Art Baukastensystem, bei dem sie die Gewichtung einzelner Komponenten wie Gehalt, Altersversorgung, Sachleistungen oder Dienstwagen in einem gewissen Rahmen selbst bestimmen dürfen. Knapp 80 Prozent der Befragten dieser Altersgruppe sprachen sich für ein solches System aus.

Mit zunehmendem Alter tritt dieses Anliegen etwas zurück, aber auch in der Gruppe der 60-65-Jährigen wünscht sich noch mehr als die Hälfte der Befragten, die Verteilung der Gehaltskomponenten mitbestimmen zu können. Interessant ist auch, dass sich dies mehr Männer (71 Prozent) als Frauen (64 Prozent) wünschen. Der Wunsch nach Mitbestimmung steigt auch mit zunehmendem Gehalt.

Mehr zum Thema
Urteil zu EinkommensteuerWer seine Rente aufschiebt, zahlt mehr Steuern Vermittler trotzen Corona-KriseGewinn um knapp 5.000 Euro gestiegen 3 Versicherer und MaklerpoolDie innovativsten Unternehmen der Versicherungsbranche