Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

MLP gibt Vertrieb in Österreich und den Niederlanden auf

//
Für die Einheiten in Österreich und den Niederlanden, die im vergangenen Jahr weniger als zwei Prozent zu den Gesamterlösen beigesteuert haben, werden neue Eigentümer gesucht. Die Gesellschaft in Österreich weist MLP ab sofort als aufgegebenen Geschäftsbereich aus. Im Geschäftsjahr 2008 belief sich der Verlust nach Steuern in den aufgegebenen Geschäftsbereichen auf insgesamt auf 6,3 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss liegt bei 24,8 Millionen Euro (62,1 Millionen Euro). Rückläufige Erlöse MLPs Gesamterlöse schrumpften im Geschäftsjahr 2008 um 5,1 Prozent auf 597,7 Millionen Euro (2007: 629,8 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde von mehreren Einmaleffekten belastet und ging erheblich um 50,3 Prozent auf 56,6 Millionen Euro (113,9 Millionen Euro) zurück. Ergebnismindernd wirkten unter anderem die Umstellung auf das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG), für die MLP in 2008 einmalig rund 6 Millionen Euro aufgewendet hat, sowie eine Abschreibung auf ein vermietetes Bürogebäude von 2,5 Millionen Euro. Weitere 3,8 Millionen Euro flossen in eine Steuerrückstellung. Zudem wurde das Ergebnis durch einen Verlust von rund 3,4 Millionen Euro beim Beratungsunternehmen TPC belastet, das MLP im Februar 2008 zur Ergänzung des Geschäftsbereichs betriebliche Altersversorgung erworben hatte. Wegen der unsicheren konjunkturellen Lage hätten Firmenkunden größere Projekte verschoben. MLP plant, nahezu den vollständigen Überschuss aus den fortzuführenden Geschäftsbereichen auszuschütten. Damit beträgt die Dividende je Aktie 28 Cent (Vorjahr: 50 Cent); die Ausschüttungssumme liegt bei 30,2 Millionen Euro (49 Millionen Euro). Genauere Angaben zum Geschäftsverlauf im vierten Quartal und des Gesamtjahrs 2008 will MLP am 18. Februar veröffentlichen. Vorstand erweitert Mit Wirkung zum 1. März 2009 erweitert MLP seinen Holding-Vorstand um die Position des Chief Operating Officer (COO). Der Aufsichtsrat bestellte Ralf Schmid als neues Vorstandsmitglied bis zum 31. Dezember 2012. Der diplomierte Betriebswirt ist seit 1991 für MLP tätig und gehört seit 1999 dem Vorstand der MLP Finanzdienstleistungen AG an, wo er ebenfalls das Operations-Ressort verantwortet.

Mehr zum Thema
MLP kauft ZSH für rund 12 Millionen Euro MLP boykottiert Swiss-Life-Produkte MLP will keine AWD-Schwester werden