Das MLP-Gebäude Foto: MLP

Ausbau der Industrieversicherungen

MLP kauft RVM Versicherungsmakler

Die MLP Gruppe baut den Bereich Gewerbe- und Industrieversicherungen strategisch aus. Im ersten Schritt übernimmt MLP dazu 100 Prozent der Anteile an der RVM Versicherungsmakler inklusive deren wichtigster Tochtergesellschaften.

Der Kaufpreis liegt nach MLP-Angaben „im mittleren zweistelligen Millionenbereich“ und enthält „einen Mechanismus, über den ein Teil des Kaufpreises nachgelagert an die Qualität der Geschäftsentwicklung bis Ende 2022 gekoppelt ist". Etwa die Hälfte des Kaufpreises will MLP aus Barmitteln begleichen.

RVM mit Hauptsitz in Eningen/Reutlingen richtet sich als Industrieversicherungsmakler hauptsächlich an den Mittelstand und betreut dort mehr als 2.500 Unternehmen. Sein Umsatz belief sich 2019 auf knapp 19 Millionen Euro. Derzeit sind rund 200 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Der Industrieversicherungsmakler agiert künftig unter derselben Marke und demselben Management.

Der Übernahmevertrag wurde am Montag unterzeichnet. Stimmt die Kartellbehörde zu, soll das Vorhaben im zweiten Quartal 2021 mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1.1.2021 umgesetzt werden.

Ab 2022 erwartet MLP aus dem neuen Segment Industrieversicherungsmakler, dem auch RVM nach Abschluss der Übernahme angehören wird, ein Finanzergebnis im „mittleren einstelligen Millionenbereich“.

Mehr zum Thema
Terrorismus und Politische GewaltChubb mit neuem Spartenleiter in Deutschland Alte Leipziger - Hallesche KonzernPsychologische Hilfe für Kunden und Mitarbeiter BVK-Präsident zum staatlichen Standardprodukt„Dann müssten sich Sparer mit einer geringeren Rente begnügen“