Uwe Schroeder-Wildberg

Uwe Schroeder-Wildberg, MLP

MLP kauft ZSH für rund 12 Millionen Euro

MLP baut damit seine Marktposition bei Medizinern gezielt aus, denn  die 1973 gegründete ZSH betreut mit rund 80 Beratern rund 50.000 Privatkunden sowie Human- und Zahnmediziner in Fragen der Vorsorge- und Finanzplanung. ZSH verfügt ebenso wie MLP über den Maklerstatus nach Paragraf 34 d der Gewerbeordnung. „ZSH zeichnet sich durch einen unabhängigen Beratungsansatz sowie einen klaren Kundenfokus aus und passt deshalb ideal zu unserem Geschäftsmodell“, sagt MLP-Vorstandsvorsitzender Uwe Schroeder-Wildberg. Wesentliche Gesellschafter der ZSH waren der Unternehmensgründer Wolfgang Zech, die Axa Lebensversicherungs AG und die Alte Leipziger Lebensversicherung, die inklusive der von Zech gehaltenen Treuhandanteile einen Kapitalanteil von rund 84 Prozent auf sich vereinigten. Weitere elf Prozent entfielen auf Mitarbeiter und Berater. In den vergangenen drei Jahren hat ZSH nach Unternehmensangaben einen jährlichen Umsatz zwischen 14 und 16 Millionen Euro erzielt.

Mehr zum Thema
MLP boykottiert Swiss-Life-Produkte Rückschläge im Deutschlandgeschäft