Uwe Schroeder-Wildberg, MLP

Uwe Schroeder-Wildberg, MLP

MLP verkauft Österreich-Tochter an Aragon

//

Wie der börsennotierte Finanzvertrieb MLP bekanntgab, steht die Transaktion allerdings noch unter dem Genehmigungsvorbehalt der Kartellbehörde sowie der Finanzmarktaufsicht in Österreich. Zum Kaufpreis gab es keine Information. Der Rückzug von den Auslandsmärkten Österreich und auch der Niederlande war bereits seit Jahresanfang bekannt (zum Artikel: MLP gibt Vertrieb in Österreich und den Niederlanden auf). MLP ist seit 1995 in Österreich vertreten und berät dort nach eigenen Angaben mit 59 Beratern mehr als 15.000 Kunden. Das Geschäft in den Niederlanden, in denen das Unternehmen lediglich eine Geschäftsstelle betrieben hat, wird zum 30. September 2009 eingestellt. „Mit diesen Schritten konzentrieren wir uns künftig in unserem Privatkundengeschäft auf den Kernmarkt Deutschland, treiben aber bei Feri die weitere Internationalisierung gezielt voran“, sagt Dr. Uwe Schroeder-
Wildberg, Vorstandsvorsitzender von MLP. Den Vermögensverwalter Feri hatte MLP bereits 2006 übernommen. Die Einheiten in Österreich und den Niederlanden werden bereits als aufgegebene Geschäftsbereiche geführt und haben im vergangenen Jahr gemeinsam weniger als zwei Prozent zu den Gesamterlösen des MLP-Konzerns beigetragen. Aragon baut aus Durch die geplante Übernahme von MLP in Österreich treibt Aragon den Ausbau des in diesem Jahr geschaffenen Geschäftsbereiches Financial Consulting – der Beratung von Endkunden – konsequent voran. MLP Österreich verwaltete zum Jahresende 2008 ein Vermögen von 81,8 Millionen Euro und erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von rund 8,3 Millionen Euro. „Dies wird unsere dritte Transaktion in diesem Jahr und es wird höchstwahrscheinlich nicht unsere letzte sein“, sagt Wulf Ulrich Schütz, Vorstand bei Aragon. „Unsere Akquisitionskasse ist weiterhin gut gefüllt und wir fühlen uns stark genug, um weitere Zukäufe zu realisieren. Unser Ziel ist es, die gegenwärtige Marktphase dazu zu nutzen, sowohl im Maklerpoolgeschäft als auch im Bereich Financial Consulting deutliche Marktanteile vor allem in Deutschland und Österreich zu gewinnen.“

Mehr zum Thema
Die Strippenzieher: Versicherer beteiligen sich bei Finanzvertrieben und MaklerpoolsMLP: Viele Kennzahlen rückläufigMLP gibt Vertrieb in Österreich und den Niederlanden auf