Harry Markowitz

Harry Markowitz
Foto: Finanzbuch-Verlag

Moneymaxx setzt bei fondsgebundenen Versicherungen auf Markowitz

//

Bei den Rentenversicherungen Discover passt ein System die Proportionen des Kundenguthabens antizyklisch an. Ein Beispiel: Ein Versicherter hat vier Fonds in seinem Fondspolicen-Portfolio. Zu 50 Prozent besteht es aus einem internationalen Aktienfonds, je 20 Prozent sind auf einen Dach- und einen Rentenfonds verteilt und die restlichen 10 Prozent macht ein Themenfonds aus. Innerhalb eines Jahres hat sich das Gewicht der einzelnen Fonds wegen ihrer unterschiedlichen Wertentwicklung geändert. Das sogenannte Re-Balancing-System, das auf die Portfoliotheorie von Harry Markowitz zurückgeht, stellt einmal im Jahr die ursprüngliche Portfolioaufteilung wieder her, indem es Fondsanteile umschichtet. Lief der Aktienfonds zum Beispiel schlecht und ist sein Anteil am Portfolio deshalb gesunken, stockt Moneymaxx hier auf und kauft die Fondsanteile zu niedrigeren Kursen ein. „So können Gewinne mitgenommen und die Risikostreuung optimiert werden“, so der Versicherer.

Mehr zum Thema
AutoversicherungDie 10 günstigsten und teuersten Regionen für Kfz-Policen Neue KooperationBarmenia will mit Fondspolicen wachsen „Deutschlands beste Dienstleister“Diese Versicherer bieten den besten Service