Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Morgan-Stanley-Studie: Zahl der ETFs soll stark wachsen

//
Die US-amerikanische Investmentbank Morgan Stanley hat aktuelle Daten zum Markt für Exchange Traded Funds (ETFs) ermittelt. Demnach gab es Ende Februar an 42 Börsen weltweit 1.223 ETFs (2.043 Listings) mit einem Gesamtvolumen von 742,6 Milliarden US-Dollar (umgerechnet rund 470 Milliarden Euro).

Die USA sind weiterhin in diesem Sektor führend: Auf sie entfallen gegenwärtig allein 604 ETF-Produkte (Volumen: 521,5 Milliarden US-Dollar). Zum Vergleich: in Europa sind es 454 ETFs (135,6 Milliarden US-Dollar), japanische Börsen führen 15 Fonds dieser Sparte (Volumen: 33 Milliarden US-Dollar).

Gegenüber Ende Februar 2007 haben sich die Assets under Management von ETFs um 6,8 Prozent verringert. Die Zahl der Produkte hat sich in diesem Zeitraum allerdings um 63 erhöht. In Planung sind laut Morgan Stanley derzeit international 497 ETFs (davon in USA 393, in Europa 61).

Mehr zum Thema
nach oben