Mark Ortmann, Foto: ITA

Mark Ortmann, Foto: ITA

Morgen & Morgen verbessert Volatium-Software

//
Neu eingeführt hat Morgen & Morgen fünf Fragen zur Chance-Risiko-Neigung des Kunden. Abhängig vom Ergebnis empfiehlt die Software dann infrage kommende  Chance-Risiko-Klassen. Sie reichen von Sicherheit (Klasse 1) bis Chance (Klasse 5).

Fragen und Zuordnung hat das Institut für Transparenz in der Altersvorsorge (ITA) entwickelt. „Wir haben besonderen Wert auf die Verständlichkeit der Fragen im Verbrauchersinn gelegt“, so ITA-Chef Mark Ortmann.

Maklern steht die neue Lösung mit dem Oktober-Update zur Verfügung.

Mehr zum Thema
Wildunfälle erreichen RekordhochAutoversicherer leisten 885 Millionen Euro AutoversicherungDie 10 günstigsten und teuersten Regionen für Kfz-Policen Neue KooperationBarmenia will mit Fondspolicen wachsen