Lesedauer: 1 Minute

Morgen & Morgen verschärft Berufsunfähigkeitsrating

„Der Bedingungswettbewerb im BU-Geschäft ist ausgereizt. Heute profitieren Kunden beim BU-Abschluss durch Top-Bedingungen“, heißt es in einer Mitteilung. Die neuen Stellschrauben für Erfolg oder Nicht-Erfolg seien Preis und Kundenservice. Wegen dieser Veränderungen am Markt hat Morgen & Morgen (M&M) für das aktuelle Rating „Berufsunfähigkeit“ neue Vergleichsmaßstäbe gesetzt, mit der Folge, dass die Höchstwertung von fünf Sternen nun seltener als im Vorjahr vergeben wurde. Insbesondere das Teilrating BU-Kompetenz hat M&M komplett überarbeitet, um die Professionalität in der Leistungsregulierung, Antragsprüfung sowie Prozesse und Abläufe bei der Policierung detaillierter zu erfassen.

Die Kernergebnisse des Ratings im Überblick:

– 34 Versicherer haben die Höchstnote fünf Sterne bekommen, im Vorjahr waren es noch 44 Versicherer,
– es gab zwölf Absteiger und zwei Aufsteiger,
– von insgesamt 365 untersuchten BU-Tarifen erzielten im M&M Gesamtrating 109 Tarife die Höchstbewertung von fünf Sternen,
– rund 10 Prozent der BU-Versicherer zeigten sich trotz der neuen Anforderungen äußerst kompetent und erzielten die Bestbewertung im M&M Teilrating BU-Kompeten.
Mehr zum Thema
Studie des GDVSo reagieren Versicherer auf die aktuell niedrigen Zinsen
VersicherungenDas sind die neuen Policen-Produkte der Woche
David StevensEx-Chef verschenkt 10 Millionen an Versicherungs-Mitarbeiter