Auswahl an Pralinés. Welche Anlageklassen Anleger von in Europa gelisteten ETFs derzeit bevorzugen, hat Morningstar herausgefunden. Foto: Getty Images

Auswahl an Pralinés. Welche Anlageklassen Anleger von in Europa gelisteten ETFs derzeit bevorzugen, hat Morningstar herausgefunden. Foto: Getty Images

Morningstar-Statistik

Aktien-ETFs waren der Renner

//
ETFs sind bei vielen Anlegern vor allem als Vehikel beliebt, um schnell auf einen Trend aufzuspringen. Entsprechend kurz ist dann die Haltedauer. Die  Analyseagentur Morningstar hat sich die Mittelbewegungen bei ETFs zu Jahresbeginn angesehen – und trotz der unruhigen Börsensituation recht umfangreiche Zuflüsse in die börsengehandelten Passivprodukte entdeckt:  835 Millionen Euro sind Aktien-ETFs im Monat Januar zugegangen, schätzt Morningstar.

Damit träfe ETF-Anleger jedenfalls nicht die Schuld an den jüngsten Börseneinbrüchen, fällen die Analysten ein mildes Urteil: Die sonst als Crash-Beschleuniger verrufenen, kurzfristig handelnden ETF-Anlege seien diesmal nicht die Verursacher, sondern selbst Opfer der Kursstürze gewesen.

So verteilten sich die Nettozuflüsse auf die durch ETFs abgebildeten Anlagelassen



Mehr zum Thema
nach oben