Morningstar–Studie

Verwaltetes Vermögen in ETF-Dachfonds gesunken

Das Fondsvermögen in ETF Managed Portfolios (ETFMP) ging im Jahr 2013 um 800 Millionen Euro auf 8,4 Milliarden Euro zurück. Im Vorjahr betrug das verwaltete Vermögen in ETFMP noch 9,2 Milliarden Euro. Der Rückgang soll überwiegend an Nettoabflüssen liegen. So lautet das Ergebnis der Morningstar-Studie, die zum zweiten Mal den Markt von ETFMP in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersuchte. Unter einem ETFMP versteht Morningstar eine Art Dachfonds, die mindestens die Hälfte des Fondsvermögens in ETFs anlegt.

Am Markt befinden sich 107 ETFMP, die auf allen drei Märkten zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind. 41 unterschiedliche Anbieter verwalten die Fonds. Seit 2007 wurden 76 ETFMP aufgelegt, in ihnen stecken 7,2 Milliarden Euro. 2013 kamen sechs neue ETFMP hinzu, neun wurden aufgelöst oder mit anderen Fonds zusammengeführt. 82 Prozent des Fondsvermögens laufen unter globalen Strategien.

Die beiden größten ETFMP-Anbieter sind die Hypovereinsbank und Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM). Sie vereinen 5,1 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen auf sich. Das entspricht rund 60 Prozent des Gesamtvolumens.

Doch welche ETFs kaufen die Dachfondsmanager am liebsten? Hier dominiert iShares mit einem Marktanteil von 41 Prozent und einem Zuwachs von 45 Prozent. Deutsche Bank (db X-trackers) und Société Générale (Lyxor) holten jedoch seit Ende 2012 mit verdoppelter Investitionssumme auf.

Mehr zum Thema
DigitalisierungVaneck listet ETF auf Xetra VersicherungsvertriebAllianz-Tochter Allvest startet erste Bankkooperation Mai 2021Deutschlands größte Fondsstatistik