MPC-Vorstandschef

Bleibt gelassen: MPC-Vorstandschef
Axel Schroeder

MPC verwaltet selbst

Denn zunächst übernimmt ab Juli die hauseigene MPC Life Plus Consulting GmbH die Verwaltung, berichtet das Portal „Finanzwelt“. Man habe dafür ausreichend Erfahrung und könne diese Funktion eine Weile ausüben, heißt es von MPC auf Anfrage von DAS INVESTMENT.com weiter. MPC wolle daher den neuen Verwalter sorgfältig und ohne Zeitdruck aussuchen. Auf die Qualität der Fonds solle sich das nicht auswirken. In der vergangenen Woche hatte MPC den Vertrag mit dem bisherigen Policenfondsverwalter Cash.Life vorzeitig zum 30. Juni gekündigt. Die Servicequalität habe trotz wiederholten Monierens nicht gestimmt, heißt es dazu von den Hamburgern. Dem Pullacher Policenhändler radiert das aber allein für 2009 einen Erlös von 3,24 Millionen Euro aus den Büchern. Deshalb will Cash.Life nun notfalls vor Gericht ziehen. „Wir sehen der Sache gelassen entgegen“, heißt es dazu aus Hamburg.

Mehr zum Thema
MPC und HCI: Ölsuche mit Netz und Haken Studie: Deutsche wissen wenig über geschlossene Fonds Verband Geschlossene Fonds bringt erstmals Marktzahlen und Platzierungs-Ranking