Direktion der Münchener Verein

Direktion der Münchener Verein

Münchener Verein präsentiert solide Geschäftszahlen

//

Die Beitragseinnahmen stiegen um 1 Prozent auf 652,2 Millionen Euro. Der Bereich Kapitalanlagen erzielte mit 4.583,8 Millionen Euro ein Plus in Höhe von 4,7 Prozent. Die Bilanzsumme des Münchener Vereins beträgt 4,746 Milliarden Euro (plus 4 Prozent). In der Sparte Krankenversicherung lag das Beitragswachstum bei 1,2 Prozent. Die Alterungsrückstellungen wurden deutlich auf 2.265 Millionen Euro aufgestockt (2007: 2.084 Millionen Euro). Sie werden für die Kunden insbesondere zur Beitragsstabilität im Alter eingesetzt. Neugeschäft wächst Nach Unternehmensangaben steigerte die Münchener Lebensversicherung ihr
Neugeschäft um 26 Prozent in der Beitragssumme. Dafür maßgeblich verantwortlich: das bAV-Neugeschäft mit einem Plus um 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Beitragseinnahmen der Sparte beliefen sich insgesamt auf 149,9 Millionen Euro. Die Nettoverzinsung in Höhe von 3,5 Prozent lag auf Vorjahresniveau. Erste Zahlen für 2009 seien erfolgversprechend, so das Unternehmen: Gegen den Markttrend habe man – im Vergleich zum ersten Quartal 2008 – im Neugeschäft des ersten Quartals 2009 ein Plus von 3,2 Prozent in der Beitragssumme erzielt. Auch der Anteil am Neugeschäft von Zusatz- und Ergänzungsprodukten wie beispielsweise Zahnzusatz- und Pflegeversicherungen sei bereits im ersten Halbjahr 2009 erheblich ausgedehnt worden.

Mehr zum Thema
Sylvia EichelbergGothaer Kranken mit neuer Chefin Analyse zum WeltspartagSo teuer sind Fehler bei der Altersvorsorge Online-VersicherungenInsurtech-Investitionen wieder auf Höchstniveau