Münchener Verein startet Pflege-App

//
Zunächst kann der Berater mit der App ausrechnen, wie hoch die Lücke des Kunden im Pflegefall in jeder Pflegestufe ist. Danach schlägt das Programm einen Tarif vor, mit dem der Kunde diese Lücke schließen kann. Hier hat er zum Beispiel die Wahl, ob er eine staatliche Förderung wünscht oder nicht. Anschließend kann der Vertrag direkt online abgeschlossen werden.

Vertriebspartner und Kunden erhalten die Pflege-App kostenlos ab sofort im App-Store.

Mehr zum Thema
Studie zur AltersvorsorgeSo viel müssen 30-Jährige für die Rente sparen Neuer VorstandsvorsitzenderChefwechsel bei VPV Versicherungen WIP-AnalysePKV-Beiträge steigen um 8,1 %