Musterdepots

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 22. April 2016

Offensives Depot: Auf dem Weg in die Gewinnzone

Pünktlich zum Frühlingsbeginn zeigen sich die meisten Weltbörsen wieder von ihrer freundlichen Seite. Das kommt allen vier Musterdepots zugute, von denen zwei für 2016 bereits wieder positive Ergebnisse ausweisen. Das offensive Depot steht kurz davor – angetrieben von einem bislang wenig beachteten Baustein. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 15. April 2016

Turnaround-Depot: Erste Lichter in bislang dunklen Tunneln

Goldminen, Brasilien, Öl – gleich drei lange Zeit erschreckend schwache Märkte drehten in den vergangenen Wochen ordentlich auf. Das liegt nicht zuletzt am erstaunlich schwachen Dollar, der somit das Turnaround-Depot auf ein neues Jahreshoch treibt. Auch für einen vierten Nachzügler gibt es Hoffnung. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 8. April 2016

Trend-Depot: Im Verborgenen neue Kräfte sammeln

Die Erwartungen, die der freundliche März an den Aktienbörsen geweckt hat, scheint der April nicht erfüllen zu wollen. Doch vorzeitig sollte niemand den als launig verschrienen Monat abschreiben. Zwei Beispiele aus dem Trend-Depot zeigen: Abseits der gängigen Indizes locken derzeit durchaus Chancen. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 1. April 2016

Defensives Depot: Bloß nichts verpassen

Das eigene Risiko-Budget nicht überreizen, aber trotzdem bereit sein für eine plötzliche Gegenbewegung an den Märkten – dieser Spagat stellte im Februar viele Fondsmanager vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Wie sie sich überzeugend bewältigen ließ, zeigen zwei Bausteine aus dem defensiven Musterdepot. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 24. März 2016

Offensives Depot: Nicht alle Eier in einen Korb

Wann, wenn nicht zu Ostern, sollte man sich diese Börsenregel ins Gedächtnis rufen? Obwohl mit Anleihen so gut wie nichts mehr zu holen ist, hat ein global und flexibel aufgestellter Rentenfonds als Depot-Baustein nach wie vor seine Berechtigung. Das beweist das Beispiel Starcap Argos im offensiven Musterdepot. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 18. März 2016

Turnaround-Depot: Steigender Goldpreis bleibt größter Aktivposten

Die Angst, dass den Notenbanken irgendwann das Pulver ausgeht, scheint zunächst verflogen. Prompt kam auch der seit Jahresbeginn kräftig gestiegene Goldpreis zum Stehen. Letzteres warf das 2016 bislang glänzend dastehende Turnaround-Depot wieder etwas zurück – muss aber nicht von langer Dauer sein. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 11. März 2016

Verluste im laufenden Jahr weitgehend aufgeholt

Sowohl vor als auch nach den jüngsten geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank legten die meisten Aktienbörsen weiter zu. Ob dieser Rückenwind von langer Dauer ist, müssen die kommenden Wochen allerdings noch zeigen. Gut aufgestellte Depots versuchen sich davon möglichst unabhängig zu machen. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 4. März 2016

Defensives Depot: Bloß nicht zu früh bewegen

Die Lage an den globalen Aktienmärkten beruhigt sich zusehends – ohne dass sie vollständig bereinigt wäre. Gerade in einem defensiv ausgerichteten Depot sollten deshalb vor allem Bausteine zum Einsatz kommen, deren Manager klaren Prinzipien folgen und jederzeit handlungsfähig bleiben. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 26. Februar 2016

Offensives Depot: Die lohnenden Launen von Mister Market

Die globalen Aktienmärkte bleiben nervös, das haben die vergangenen Tage einmal mehr gezeigt. Da hilft nur Abstinenz, oder – alternativ – Geduld und Disziplin. Wie diese beiden Tugenden das Handeln mancher Fondsmanager bestimmen, zeigen exemplarisch zwei Beispiele aus dem offensiven Musterdepot. [mehr]

[TOPNEWS]  Musterdepot-Kommentar vom 19. Februar 2016

Turnaround-Depot: Anfang vom Ende der Goldminen-Tristesse?

Mit Verlusten zwischen 4,1 und 7,8 Prozent halten sich die im laufenden Jahr eingefahrenen Verluste in den Musterdepots von DER FONDS weiter in Grenzen. Im Turnaround-Depot hilft dabei vor allem der kräftig gestiegene Goldpreis – während ein zweiter Markt noch keinerlei Anzeichen einer Erholung zeigt. [mehr]