Nach 19 Jahren

Aktienspezialistin verlässt Invesco

//
Maggie Lee, Spezialistin für asiatische Aktien, hat nach 19 Jahren die Fondsgesellschaft Invesco verlassen, berichtet Citywire. Sie war bisher als Co-Managerin für drei asiatische Aktienfonds verantwortlich.

Beim Invesco Asean Equity Fonds wird nun William Yuen hauptverantwortlicher Manager. Er war zuvor gemeinsam mit Lee Co-Manager des 170 Millionen Euro schweren Fonds.

Für den Invesco Asia Opportunities Equity Fonds sind künftig Mike Shiao und Simon Jeong gemeinsam verantwortlich. Bei dem 85 Millionen Euro schweren Fonds musste die Gesellschaft nicht nur Lee ersetzen, sondern auch ihren Co-Manager Paul Chan, der das Management niedergelegt hat. Er verantwortet jedoch weiterhin den 601 Millionen Euro schweren Invesco Asia Infrastructure – hier steht ihm nach Lees Abgang Susanta Mazumdar als Co-Manager zur Seite.

Lee habe das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen, erklärte ein Sprecher gegenüber Citywire.

Mehr zum Thema
Invesco Asset ManagementStaatsinvestoren mögen SchwellenländerInvesco PowersharesBeförderung zum EMEA-Chef