Nach Abschied von der Schwäbischen Bank Gerhard Baumeister geht zu Aalener Vermögensverwalter

Mathias Beißwenger (l.) und Gerhard Baumeister | © Nowinta Finanzgruppe

Mathias Beißwenger (l.) und Gerhard Baumeister Foto: Nowinta Finanzgruppe

Gerhard Baumeister wechselt zum 1. April 2019 als Geschäftsführer zu Nowinta Investmentservice. Das Unternehmen ist Teil des unabhängigen Vermögensverwalters Nowinta Finanzgruppe mit Sitz in Aalen. Die neue Aufgabe bringe ihn in die direkte Unternehmerverantwortung innerhalb der Gruppe. Baumeister werde als zweiter Geschäftsführer der Nowinta Investmentservice agieren, neben Unternehmensinhaber und Gründernachfolger Mathias Beißwenger.

Baumeister war zuletzt Leiter Wealth Management, Institutionelle Kunden und Stiftungen bei der Schwäbischen Bank in Stuttgart. Ende März waren er und das Institut getrennte Wege gegangen, wie bereits im Oktober 2018 bekannt wurde. Davor leitete Baumeister viele Jahre – ebenfalls in Stuttgart – die Niederlassung von Merck Finck Privatbankiers.

Über seinen Seitenwechsel weg von der Bank zu einem freien Vermögensverwalter sagt Baumeister: „Die Kunden werden in der Bank zunehmend zum Problemfall und in Segmente gepresst. Dabei müssen sie häufig ihre Individualität aufgeben und dürfen dann meistens nur, auf im Voraus ausgewählte Dienstleistungen oder Produkte zugreifen.“ Bei Nowinta schätze er vor allem die flachen Strukturen, schnellen Entscheidungswege und hohe Individualität. „Neben innovativen IT Systemen und schlanken Abwicklungssystemen unserer Partner leben wir vor allem die persönliche und langfristige Kundenbeziehung“, so Baumeister.

Die Nowinta Finanzgruppe bietet seit fast 30 Jahren individuelle Finanzplanung und Vermögensverwaltung. Unter der Zielsetzung regional präsent sein – und global erfolgreich investieren, plane das Unternehmen die Eröffnung weiterer Dependancen in Baden-Württemberg. Erster Standort werde eine Niederlassung in der Region Stuttgart sein.