Nach dem Anschub durch Bill Gross

Janus Capital legt vier neue Asien-Fonds auf

//
Janus Capital hat vier neue Asien-Fonds auf den Markt gebracht, berichtet Citywire. Zwei von ihnen haben Asien-Aktien im Blick, die anderen beschränken sich auf Japan. Die in Dublin beheimateten Anlagen sind für den Vertrieb in Deutschland zugelassen. Gemanagt werden die Fonds von Diam International, einer Tochtergesellschaft der Vermögensverwaltung Diam, die von Tokio aus ein Vermögen von 146 Milliarden US-Dollar betreut.

Die vier Fonds im Detail: Der Janus Japan kann über alle Marktkapitalisierungen und Aktienbereiche hinweg Aktien kaufen. Der Janus Japan Emerging Opportunities kauft Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung. Dabei soll der Schwerpunkt bei aufstrebenden und wachsenden Firmenliegen. Der Janus Asia Frontier Markets hat wieder die ganze Bandbreite von Firmen zur Verfügung. Die Fondsmanager können Unternehmen jeglicher Marktkapitalisierung auf Asiens Grenzmärkten kaufen. Das sind Länder, die in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung noch hinter Schwellenländern liegen. Die Manager des Janus Asia Growth Drivers konzentrieren sich auf Konsumgüter-Firmen und Unternehmen anderer Branchen, die Asiens Wachstum antreiben.

Damit will Janus Capital weiter Geld einsammeln. Bereits der Neuzugang Bill Gross, Mitgründer und langjähriger Chef von Pimco, hatte Milliarden in neu aufgelegte Fonds gespült. Zuletzt hatte Star-Investor George Soros 500 Millionen Dollar (398,5 Millionen Euro) bei Janus angelegt, weil er von Gross‘ Anlagestrategie beim Janus Global Unconstrained Bond überzeugt ist.

Mehr zum Thema
Wissenstest
Wie gut kennen Sie Bill Gross wirklich?
Nach Wechsel von Bill Gross
George Soros legt 500 Millionen Dollar bei Janus an
nach oben