Daniel Ivascyn ist Pimco-Investmentchef und Vorgesetzter vom Neuzugang Marc Seidner

Daniel Ivascyn ist Pimco-Investmentchef und Vorgesetzter vom Neuzugang Marc Seidner

Nach ereignisreichem Jahr

Ex-Investmentchef kehrt zu Pimco zurück

Marc Seidner kehrt als Investmentchef für nicht-traditionelle Strategien und als Chef für Portofolio-Management zu Pacific Investment Management Co. (Pimco) zurück. Das gab das Unternehmen bekannt.

Seidner wird ab 12. November wieder beim weltweit größten Rentenspezialisten tätig sein und an den Pimco-Investmentchef Daniel Ivascyn berichten. Nach dem überraschenden Weggang von Bill Gross, der Ende September zu Janus Capital Group wechselte, hat Pimco Daniel Ivascyn zum Gruppen-Investmentchef ernannt.

Seidner war als Portofolio-Manager bei Pimco von 2009 bis 2014 für diverse Portofolios zuständig. Im Januar 2013 wurde er zum Chef für globale Aktien ernannt, nachdem Neel Kashkari das Unternehmen verlassen hat, um für die Republikaner für das Amt des Gouverneurs von Kalifornien zu kandidieren.

Im Januar 2014 wechselte Seidner zur Investment-Firma GMO LLC, wo er als Partner und Anleihechef tätig war.

Außerdem kehrt Curtis Mewbourne, zurzeit Chef von der New Yorker Pimco-Niederlassung, zur Zentrale in Newport Beach zurück. Er wird Senior Mitglied im Portofolio-Management-Team.

Hintergrundinfo: Für Pimco ist das Jahr 2014 ein ereignisreiches Jahr. Das Unternehmen musste sowohl den Weggang von Mohamed El-Erian und Bill Gross, als auch Auszahlungen in der Höhe von 23,5 Milliarden Dollar verkraften, die Kunden nach dem Gross‘ Weggang aus Pimco-Fonds abgezogen haben.

Mehr zum Thema
Nach Gross' AbgangFord stößt Pimco-Anleihen ab Abgang von Gross ausgenutztBlackrock und Pimco überbieten sich bei Google-Werbung Fünf NeuzugängePimco holt fünf neue Senior Berater