Aktualisiert am 30.10.2010 - 18:37 UhrLesedauer: 1 Minute

Nach Kritik: Kerner steigt aus

Johannes B. Kerner
Johannes B. Kerner
Mit dem Verkauf, der nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" in der kommenden Woche notariell beglaubigt werden soll, wolle Kerner möglichen Interessenkonflikten vorbeugen.

ERste Beteiligung von UPA ist die Agentur People Brand Management, die Schauspieler und Fußballer vermarktet, unter anderem Miroslav Klose und Schalke-Trainer Felix Magath.

Da Kerner für Sat1 Champions-League-Spiele präsentiert, zählen die beiden zu seinen möglichen Interviewpartnern. Das hat Kritiker veranlasst, einen Interessenkonflikt zu sehen. Kerner weist dies gegenüber der "Süddeutschen" von sich: Eine praktische Interessenskollission habe es nie gegeben. "Um aber jeder theoretischen entgegen zuwirken, ziehe ich mich aus der Gesellschaft zurück und verkaufe meine Anteile an Werner Klatten."
Tipps der Redaktion
Foto: Johannes B. Kerner gründet Investmentklub
Johannes B. Kerner gründet Investmentklub
Mehr zum Thema