Haus Cumberland im Berliner Stadtteil Charlottenburg ist Sitz des Deutschland-Büros von Dimensional Fund Advisors. | © Von Fridolin freudenfett (Peter Kuley) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26242976 Foto: Von Fridolin freudenfett (Peter Kuley) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26242976

Nachfolger schon da

Deutschland-Chef verlässt Dimensional

Wenn man das Karriereprofil von Christoph Kanzler im Netzwerk Xing wörtlich nimmt, dann ist er gerade auf Entzug vom Arbeitsstress. „Urlaub & Business Detox“ steht dort als aktuelle Tätigkeit. Bis August leitete Kanzler die deutsche Niederlassung der Fondsgesellschaft Dimensional Fund Advisors. Dabei war er für die Dach-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) zuständig.

Das Unternehmen bestätigte seinen Fortgang und dankt ihm für „die Energie und den Einsatz, den Christoph in unser Geschäft in Deutschland gebracht hat“. Sein Nachfolger für das deutsche Geschäft werde Lukas Schneider. Der kam 2006 als Praktikant zum Unternehmen und hat sich seitdem dort hochgearbeitet.

Kanzler arbeitete seit April 2010 bei Dimensional. Damals kam er von der Quirin Privatbank, wo er drei Jahre das Geschäfts- und Produktmanagement leitete. Weitere frühere Stationen sind die Citigroup, Credit Suisse und die DAB Bank.

Mehr zum Thema
Nachfolger von Werner HedrichMorningstar beruft DeutschlandchefWachstum in Deutschland und ÖsterreichAQR Capital Management verstärkt sich mit Michael WegenerStellvertretender VorstandsvorsitzenderVertriebschef verlässt Amundi Deutschland