Neuer VGH-Chef Ulrich Knemeyer (li.) und sein Vorgänger Hermann Kasten Foto: Patrice Kunte / VGH

Nachfolger von Hermann Kasten

VGH mit neuem Chef

Landschaftliche Brandkasse Hannover und Provinzial Lebensversicherung Hannover, zwei Unternehmen des öffentlich-rechtlichen Versicherers VGH, haben einen neuen Chef. Zum 1. Juli 2020 übernimmt Ulrich Knemeyer (56) den Vorstandsvorsitz von Hermann Kasten (63), der nach acht Jahren in dieser Funktion in den Ruhestand geht.

Knemeyer ist seit mehr als 30 Jahren im VGH-Verbund tätig. Seit 2016 gehört er dem VGH-Vorstand an, seit April 2019 ist er dessen stellvertretender Vorsitzender.

Zeitgleich hat VGH Annika Meyer-Rust zum neuen Vorstandsmitglied ernannt. Sie rückt zum 1. Juli 2020 als neue Ressortvorständin für die Schadenversicherungen in den Vorstand auf. Ihr Vorgänger Thomas Vorholt (64) scheidet ebenfalls aus Altersgründen aus.

Meyer-Rust ist derzeit als Abteilungsdirektorin für die Bereiche Controlling und Aktuariat in den Kompositsparten der VGH zuständig. Die 39-Jährige startete 2007 als Trainee bei der VGH und übernahm 2012 erstmals Führungsverantwortung im Bereich Schadencontrolling. Seit 2016 hat sie auch die versicherungsmathematische Funktion der Brandkasse inne. Meyer-Rust verantwortete zudem die Umsetzung der aufsichtsrechtlichen EU-Richtlinie Solvency II für die Versicherungstechnik im Kompositbereich.

Mehr zum Thema
Als Teil der RentePolitik muss Sparpläne mit Aktien fördern Finanzen, IT, Digitalisierung und Prozessmanagement.Roland Rechtsschutz mit neuem Generalbevollmächtigten Alexander-Otto FechnerNeodigital Versicherung erweitert Geschäftsleitung