Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Arbeitet seit 2017 bei Scope: Der künftige Geschäftsführer Said Yakhloufi.  | © Scope

Nachfolger von Sven Janssen Scope macht Said Yakhloufi zum Geschäftsführer

Das Analysehaus Scope hält an seinen Plänen fest, sich als Alternative zu den großen US-Rating-Agenturen zu positionieren. Um den eigenen Ambitionen gerecht zu werden, investiert die nach eigenen Aussagen führende europäische Anbieterin von unabhängigen Ratings, Research und Risikoanalysen in ihre Marktabdeckung in Frankreich, Spanien, Italien und Skandinavien. Der Wachstumskurs spiegelt sich nun auch in einem Umbau der Geschäftsführung wider.

Said Yakhloufi übernimmt die Geschäftsführung der Scope Analysis aus den Händen von Sven Janssen und verantwortet künftig das operative Geschäft. Yakhloufi kam 2017 von Allianz Global Investors (AGI) zu Scope. Nun übernimmt er die operative Leitung der Bereiche Mutual Funds, Alternative Investment Funds, Funds Operations sowie Funds Selection. Sein Vorgänger in der Geschäftsführung von Scope Analysis soll sich als alleiniger Geschäftsführer von Scope Investor Services vor allem der Strukturierung sowie dem Research von Individuallösungen für Kunden widmen.

Torsten Hinrichs wiederum bleibt der Scope-Gruppe als leitender Geschäftsführer (COO) erhalten. Er soll Yakhloufi bei der Weiterentwicklung des Geschäftszweiges unterstützen. Der Personalumbau hat auch Auswirkungen auf die zweite Leitungsebene von Scope: Die Bereichsleiter Sonja Knorr, Andreas Görtz und Andre Härtel sollen ab sofort an Yakhloufi berichten.

nach oben