Shadow Lau, Carlson

Shadow Lau, Carlson

Nachfolgerin für Anna Ho: Fünf Fragen an Shadow Lau

//
DAS INVESTMENT.com: Welche Erfahrungen bringen Sie im Bereich China-Aktien mit?

Shadow Lau: Ich beschäftige mich seit mehr als sieben Jahren mit dem chinesischen Aktienmarkt. Bevor ich zu Carlson kam, war ich bei Sumitomo Mitsui Asset Management als Investmentanalystin auf die Asien-Pazifik-Region fokussiert. Wertvolle Erfahrungen habe ich auch bei Kim Eng Securities in Hong Kong gesammelt, wo ich ebenfalls als Investmentanalystin tätig war und ich mich auf Small und Mid Caps konzentriert habe.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

DAS INVESTMENT.com: In welchen Teilbereichen des Marktes sehen Sie derzeit das größte Potenzial?

Lau: In den vergangenen zehn Jahren haben Anlageinvestitionen eine Schlüsselrolle in Bezug auf das chinesische Wirtschaftswachstum gespielt. Dieser Trend wird sich nun ändern, wie im zwölften Fünfjahresplan, hervorgehoben wird. Und dieser kann als Blaupause für die wirtschaftliche Entwicklung Chinas bis 2015 interpretiert werden. Ich würde sogar sagen, dass das gesamte Wachstumsmodell der Regierung einem Wandel unterliegt. Der Schwerpunkt wird künftig auf der Sicherstellung eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums liegen.  So erlangen die Lebens- und Wohnqualität der Bevölkerung, ökologische Aspekte und die Qualität der stattfindenden Urbanisierung ein neues strategisches Gewicht.

DAS INVESTMENT.com: Was bedeutet das konkret?

Lau: Dieser Makrotrend begünstigt bestimmte Sektoren wie das Gesundheitswesen, die erneuerbaren Energien und den Dienstleistungssektor. Das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Themen, die von uns eingehend analysiert und für den Carlson Fund Asian Small Cap wertsteigernd genutzt werden. Darüber hinaus werden wir auf Industriewerte setzen, die von Restrukturierungs- und Konsolidierungsmaßnahmen profitieren und sich am obere Ende der Wertschöpfungskette bewegen.

DAS INVESTMENT.com: Wie beurteilen Sie den chinesischen Aktienmarkt derzeit insgesamt?

Lau: Ich kenne die Bedenken hinsichtlich der Inflation und eines langsameren Wirtschaftswachstums. Ich halte dies aber für temporäre Erscheinungen, da ich davon ausgehe, dass wir schon in einigen Monaten den Höhepunkt des Verbraucherpreisindex sehen werden. Unterm Strich überwiegen derzeit und in der Zukunft die positiven Aspekte.

DAS INVESTMENT.com: Warum?

Lau: Das Jahr 2011 wird maßgeblich durch den neuen Fünfjahresplan geprägt werden, der die Rahmenbedingungen weiter verbessern wird. Ich rechne mit einem Anstieg des inländischen Konsums, besseren Vorzeichen für das Gesundheitswesen und die Green Economy. Außerdem wird der Lohnanstieg die Einkommensentwicklung vorantreiben und sich positiv auf die inländischen Konsumausgaben auswirken. Diese zentralen Themen werden auch künftig die Liquiditätsströme auf den chinesischen Markt lenken. Diese Entwicklung werden wir für den Carlson Fund Asian Small Cap zu nutzen wissen.

Mehr zum Thema
Parameswara Krishnan über den Weggang von Anna Ho: Für Investoren ändert sich nichts Anna Ho verlässt Carlson Carlson-Fonds: Chancen mit den gelben Riesen