Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Marktanalyse Nachfrage nach Gold steigt

Altgold in der Werkstatt eines Schmiedes
Altgold in der Werkstatt eines Schmiedes: Gold rückt wieder in den Fokus der Anleger. | Foto: Imago Images / Deutzmann

Laut einer aktuellen Analyse von Bullionvault interessierten sich  Privatanleger hierzulande im Dezember wieder mehr für Goldanlagen. Der deutsche Gold-Investor-Index der Handelsplattform kletterte in diesem Monat auf ein 3-Monats-Hoch von 57,4 Punkten.

Experten von Bullionvault begründen das Anlegerinteresse so:


„Die Euro-Goldpreise erreichten im Dezember ein Zweimonatstief, da die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Vorsicht vor einer zu schnellen Straffung der Geldpolitik betonte, die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) jedoch einen schnelleren Zeitplan für 2022 vorstellte, während die Bank of England als erste große Zentralbank die Kosten für die Kreditaufnahme erhöhte. Der Goldpreisverfall führte dazu, dass die Zahl der Investoren, die auf Bullion Vault verkaufen, stark zurückging, während die Zahl der Goldkäufer weniger stark abnahm.

Der Gold-Investor-Index würde bei 50,0 liegen, wenn die Zahl der
Nettokäufe im Laufe eines Monats genau der Zahl der Nettoverkäufe auf Bullion Vault entspräche.

Tipps der Redaktion
Foto: Ran an den Barren, weg vom Barren – oder was?
Kommentar zum GoldpreisRan an den Barren, weg vom Barren – oder was?
Foto: Die Notenbanken haben den Point of no Return überschritten
Robert Halver zur GeldpolitikDie Notenbanken haben den Point of no Return überschritten
Foto: Inflation treibt Goldpreis
Chef der ICM InvestmentbankInflation treibt Goldpreis
Mehr zum Thema