Nachhaltige Investmentfonds sind nicht mehr so beliebt wie 2010. Foto: Fotolia

Nachhaltige Investmentfonds sind nicht mehr so beliebt wie 2010. Foto: Fotolia

Nachhaltige Fonds: Absatz stagniert

//
Die nachhaltige Fondsbranche meldet auch für das Jahr 2012 keine Volumenszuwächse. Das ergab eine jährliche Studie von ECOreporter.de.

Zum Jahresbeginn 2013 war genau so viel Geld in diesen Fonds angelegt wie im Jahr zuvor – 28,1 Milliarden Euro. Im Jahr 2010 hatten Investoren noch 32,4 Milliarden Euro in nachhaltige Fonds.

>>Vergrößern



Es gibt auch nicht mehr Fonds als früher. Im Gegenteil: Waren zum Jahreswechsel 2011/2012 noch 293 nachhaltige Fonds für Investoren in Deutschland verfügbar, bieten die Finanzhäuser nun nur noch 282 solcher Fonds an.

Zwar kamen im vergangenen Jahr zehn neue nachhaltige Fonds auf den Markt. 21 Produkte verschwanden in demselben Zeitraum jedoch auch wieder. Dabei handelte es sich überwiegend um kleinere Fonds.

Die Studie umfasst lediglich in Deutschland zum Vertrieb an Privatpersonen zugelassene nachhaltige Fonds. Länder wie die Schweiz, Österreich oder Luxemburg sind also nicht erfasst.

Mehr zum Thema
Stuttgarter führt Öko-Rente einNachhaltige Investmentgesellschaft Sam mit neuem NamenMegatrends: Nachhaltige Anlagemöglichkeiten oder nur eine Modeerscheinung?