Fondsmanager Tim Crockford Foto: Regnan

Australischer Spezialist

Nachhaltigkeits-Berater startet Aktienfonds

Das auf Nachhaltigkeit spezialisierte australische Beratungs- und Analyse-Unternehmen Regnan bringt den Aktienfonds Regnan Global Equity Impact Solutions nach Deutschland. Über ihn sollen sich Anleger an Unternehmen beteiligen, die Produkte und Dienstleistungen für Gesellschaft und Umwelt anbieten.

Verantwortlich ist ein Team von Fondsmanagern, das Tim Crockford leitet. Es stützt sich auf die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) und die dabei zugrundeliegenden 169 Unterziele. Vorgaben hinsichtlich Region und Größe der Unternehmen brauchen die Manager nicht zu beachten. Stattdessen wollen sie ihren Einfluss als Aktionäre bei den Unternehmen geltend machen und auch dadurch etwas bewegen.

Für die Anteilsklasse A (ISIN: IE00BN2BD919) des in Dublin aufgelegten Fonds fällt eine jährliche Verwaltungsgebühr von 0,75 Prozent an. Generell sind Anteilsklassen in Euro, ungesicherten und gesicherten Währungen sowie in Pfund Sterling und US-Dollar erhältlich.

Neben der Arbeit als Geldmanager berät Regnan seit Jahren Unternehmen und Organisationen zu ökologischen, sozialen und Governance-Themen. 2020 stieg es ins nachhaltige und Impact-Investmentmanagement ein. Regnan ist ein eigenständiger Bereich in der australischen Pendal-Gruppe. Diesem Investmentunternehmen gehört unter anderem auch die in London sitzende Fondsgesellschaft JO Hambro Capital.

>>>Mit welchen Fonds JO Hambro Capital in Deutschland unterwegs ist, erfahren Sie in der Übersicht unter diesem Link.

Mehr zum Thema
Themen-ETFInvesco startet Indexfonds für saubere Energien US-KlimapolitikJoe Biden wandelt auf schmalem Grat Fischen, klären, wiederverwendenDie saubersten Länder der Welt