Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle: Dieter Schütz/Pixelio.de

Quelle: Dieter Schütz/Pixelio.de

Nachhaltigkeits-Fonds: Zwei Trendsetter im Klassiker-Duell

//
0 : 1 Performance-Vergleich: Ihre Namen klingen nahezu identisch, doch beide Fonds verfolgen recht unterschiedliche Investmentziele. Der von Francois Perrin gemanagte Fortis Green Future engagiert sich in erster Linie bei Unternehmen, die Technologien zum Schutz des Wassers, der Luft und des Bodens entwickeln. Unter den Top-Positionen finden sich deshalb teils so exotische Adressen wie Trina Solar, China Everbright International oder Manila Water. Pascal Schuler, Manager des Swisscanto Equity Fund Green Invest, stützt sein Portfolio dagegen zu großen Teilen auf sogenannte Nachhaltigkeits-Leader: Das sind global tätige Konzerne wie Procter & Gamble, Unilever oder IBM, die in ihrer jeweiligen Branche sozial und ökologisch verantwortungsvoller agieren als das Gros ihrer Wettbewerber.

Als übermäßig performanceträchtig erwies sich in den vergangenen Jahren keine der beiden Strategien: Mit 13 Punkten landet der Swisscanto Equity Fund Green Invest unter 24 Crashtest–Teilnehmern lediglich auf Rang 14, die Bilanz des Vorletzten Fortis Green Future fällt mit minus acht Punkten sogar negativ aus.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

0 : 2 Stresstest: Den überwiegend aus kleineren und mittelgroßen Unternehmen bestehenden Fortis Green Future (aktuelle Schwellenländer-Quote: 46 Prozent) trafen die Verwerfungen der Finanzkrise hart. Der maximale Verlust der vergangenen drei Jahre beläuft sich auf 63,7 Prozent, die Volatilität war mit 29,1 Prozent ebenfalls deutlich höher als bei den meisten Konkurrenzfonds. Deshalb reicht es auch in dieser Teildisziplin nur zum vorletzten Platz. Mit Werten von minus 58,1 beziehungsweise 24,1 Prozent steht der Swisscanto-Fonds auf Rang 20 allerdings kaum besser da.

1 : 2 Rating-Vergleich: Hier liegt der Fortis Green Future dank eines A-Ratings von Standard & Poor’s in Front. Deren Fondsanalysten würdigen das mit 12 Mitarbeitern recht große Nachhaltigkeits-Team von Fortis Investments, das die Anfang April offiziell vollzogene Übernahme durch BNP Paribas Investment Partners ohne große Veränderungen überstanden hat. Ein vergleichbares qualitatives Rating hat der Swisscanto Equity Fund Green Invest bislang nicht vorzuweisen.

Fazit: Gemessen am Aufwand, den beide Fondsanbieter in punkto nachhaltiges Investieren betreiben, fallen die im aktuellen Crashtest erzielten Ergebnisse vergleichsweise bescheiden aus.

Mehr zum Thema
Osteuropa-Fonds: Raiffeisen-Osteuropa-Aktien gewinnt Klassiker-Duell
Japan-Small-Cap-Fonds: Kellerkinder im Klassiker-Duell
Biotech-Fonds: Medical Strategy gewinnt Klassiker-Duell
nach oben