Natixis-Chefstratege David Lafferty

Sieben offensichtliche und weniger offensichtliche Risiken

David Lafferty, Chefstratege bei Natixis Investment Managers | © Natixis IM

David Lafferty, Chefstratege bei Natixis Investment Managers Foto: Natixis IM

Kein Zweifel: Die Rally, die sämtliche Risikoaktiva hingelegt haben, ist beeindruckend. Seit dem Tiefpunkt des S&P 500 an Heiligabend 2018 liegen US-Aktien um 18,8 Prozent höher, globale gemessen am MSCI World Index um 16,5 Prozent (Stand Ende Februar). Selbst Schwellenländeraktien stiegen um 11,8 Prozent. Bei Anleihen haben sich die Spreads im High-Yield-Segment um über 140 Basispunkte erhöht, während US-Investment-Grade-Anleihen um 27 Basispunkte gestiegen sind. Dennoch: Wir bleiben skeptisch und verweisen auf die sieben Risiken, die wir am Horizont sehen.

Solche Zahlen verleiten dazu, alte Börsenweisheiten zu zitieren – „Go with the flow“, „Ride the wave“, „Don’t fight the tape“ etc. Vielleicht haben sich die Wahrscheinlichkeiten für ihren Eintritt seit Weihnachten verändert – verflüchtigt haben sie sich trotzdem nicht.

Wachstum

Das Risiko Nr 1 bleibt die Verlangsamung des Wachstums oder gar eine Rezession. Auch in einer Situation, in der wir die Assets weder besonders teuer noch besonders billig finden, kommt es darauf an, ob wir diese relativ durchschnittliche Bewertung für richtig halten. Die zugrunde...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik