Neue Fonds, neue Technik Blackrock baut ESG-Produktpalette aus

Apple-Chef Tim Cook bei einer Rede auf der Veranstaltung „Debating Ethics“ im Europäischen Parlament in Brüssel: Die Apple-Aktie ist die größte Position im Nachhaltigkeitsindex MSCI World ESG Screened | © Getty Images

Apple-Chef Tim Cook bei einer Rede auf der Veranstaltung „Debating Ethics“ im Europäischen Parlament in Brüssel: Die Apple-Aktie ist die größte Position im Nachhaltigkeitsindex MSCI World ESG Screened Foto: Getty Images

Die Fondsgesellschaft Blackrock bringt unter ihrer Marke iShares neue nachhaltige börsengehandelten Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) und einige Werkzeuge auf den Markt.

Sechs neue ETFs sollen Teile der sogenannten Core-ETF-Reihe sein. In den Portfolios gelten Kriterien zu Umwelt (Environment), Sozialem (Social) und verantwortungsvoller Unternehmensführung (Governance), kurz ESG. Hier sind sie im Einzelnen:

  • iShares MSCI World ESG Screened (ISIN: IE00BFNM3K80)
  • iShares MSCI Japan ESG Screened (IE00BFNM3L97)
  • iShares MSCI Emerging Markets IMI ESG Screened (IE00BFNM3P36)
  • iShares MSCI Europe ESG Screened (IE00BFNM3D14)
  • iShares MSCI EMU ESG Screened (IE00BFNM3B99)
  • iShares MSCI USA ESG Screened (IE00BFNM3G45)

Die ETFs bilden MSCI-Indizes ab, die Unternehmen ausschließen, die mit kontroversen Waffen, Atomwaffen, Zivilfeuerwaffen, Tabak, Kohle-Energie und Ölsande zu tun haben. Ebenso verboten sind Unternehmen, die die Global-Compact-Prinzipien der Vereinten Nationen direkt oder indirekt verletzen.

Zusätzlich zu den neuen ETFs bietet Blackrock folgendes:

  • Anleger sollen auf der Webseite www.ishares.com zu den Indexfonds sämtliche ESG-Kennzahlen, Kohlenstoff-Intensität und Verwicklung von Unternehmen in kontroverse Aktivitäten ablesen können. Los geht es mit den nachhaltigen ETFs. Im kommenden Jahr soll die gesamte iShares-Palette verfügbar sein.
  • Finanzberater und unabhängige Vermögensverwalter können fünf strategische ESG-Modellportfolios abrufen.
  • Das hauseigene Risikoanalysesystem Aladdin soll ESG-Analysen und -Berichte auf Portfolioebene erstellen können.