Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Neue Garantiefonds von Union Investment

//
Der UniGarant: Best of Assets Konservativ 2015 II ermöglicht die Partizipation an der durchschnittlichen Wertentwicklung eines Indexkorbes, der die Aktien- und Rentenmärkte aus Euroland sowie den Euro-Geldmarkt abbildet. Die Besonderheit des Fonds besteht darin, dass die drei Anlageklassen Aktien, Renten und Geldmarkt zum Laufzeitende nicht gleich, sondern in der Reihenfolge der besten durchschnittlichen Wertentwicklung mit 50, 30 und 20 Prozent am Indexkorb gewichtet werden. Mit dem UniGarant: Europa 2016 nehmen Anleger an der durchschnittlichen Wertentwicklung eines europäischen Aktienindex teil. Beide Fonds garantieren zum Ende der Laufzeit den Erstausgabepreis, abzüglich Ausgabeaufschlag, Depotkosten sowie etwaiger Ausschüttungen. Das Durchschnittsprinzip bewirkt eine Glättung des Indexverlaufs und federt vor allem zum Fälligkeitstermin mögliche Kursrückgänge ab. Union Investment hält sich bis zum Start der Fonds offen, die maximale Partizipation an der Indexentwicklung auf eine Obergrenze (Cap) zu begrenzen, um Anlegern eine höhere Partizipationsrate zu ermöglichen. Anteile beider Fonds können ausschließlich innerhalb der Zeichnungsfrist vom 16. März bis 30. April 2009 erworben werden. Beide Fonds werden am 6. Mai 2009 aufgelegt. Der Ausgabeaufschlag beträgt bei beiden Fonds 4 Prozent, die Verwaltungsvergütung jeweils 1 Prozent. Der UniGarant: Best of Assets Konservativ 2015 II hat eine Laufzeit von knapp fünfeinhalb Jahre bis 30. September 2015, der UniGarant: Europa 2016 läuft ein halbes Jahr länger bis zum 25. März 2016. Bei vorzeitiger Anteilsrückgabe wird bei beiden Fonds eine Gebühr von 2 Prozent erhoben.

Mehr zum Thema
Union Investment startet Schwellenländer-Mischfonds
Unabhängiger Union-Aufseher berufen
Union bietet Gemischtes mit Garantie
nach oben