Neue Managerin für sozial verantwortliche Investments benannt

La Financière de l'Echiquier stärkt SRI-Team

//
Die unabhängige französische Fondsgesellschaft La Financière de l'Echiquier benennt Sonia Fasolo als Managerin für sozial verantwortliche Investments (SRI). Fasolo wird diese Funktion zusätzlich zu ihrer aktuellen Tätigkeit als Analystin im Management-Team des Echiquier Major Fonds ausüben. Als SRI-Managerin verstärkt sie zudem die nicht-finanzielle Analyse, die ein integraler Bestandteil der europäischen Aktienfondsanalyse ist. Dabei wird sie eng mit Faty Dembele zusammenarbeiten, die bereits seit dem Jahr 2010 SRI-Analystin bei La Financière de l'Echiquier ist.

„Mit der Schaffung einer Managementposition für sozialverantwortliche Investments wollen wir nicht-finanzielle Anlagekriterien noch stärker in das Zentrum unserer Management-Methode rücken. So wird Sonia Fasolo ihre Erfahrung in der Analyse von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG), die bereits zentral beim Management-Prozess des Echiquier Major sind, in Zukunft für unsere gesamte Fondspalette einbringen“, sagt Marc Craquelin, Leiter des Asset Managements.

Die Analyse von ESG-Kriterien, sogenannten Nachhaltigkeitskriterien, ist bereits seit 2007 integraler Teil der Unternehmensbewertung bei La Financière de l'Echiquier. Besonders die Managementqualität der Unternehmen, in die investiert wird, ist ein fundamentales Kriterium der Stock Picking Methode. Dabei werden für alle europäischen Aktienfonds systematisch Meetings zwischen dem Fondsmanagement und dem Unternehmensmanagement organisiert, die speziell nicht-finanzielle Herausforderungen für das jeweilige Unternehmen analysieren. Das unabhängige französische Research-Center Novethic zeichnet den Echiquier Major Fonds bereits seit 2011 mit dem jährlich neu zu vergebenden SRI-Label aus.

Sonia Fasolo kam im Jahr 2010 zu La Financière de l'Echiquier als Finanzanalystin des Echiquier Agenor Fonds und wechselte anschließend in das Team des Echiquier Major Fonds. Sie startete ihre Karriere im Jahr 2003 bei Euroland Finance als Analystin für Small- und Mid-Caps. Im Jahr 2007 wechselte sie in das französische Aktienresearch der Berenberg Bank. Fasolo hat einen Master in Management Science, einen DESS Finance der Universität von Montpellier 1 und einen Abschluss der französischen Vereinigung der Finanzanalysten (SFAF).

Mehr zum Thema
nach oben