Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Quelle: Istock

Quelle: Istock

Neue Ölzertifikate mit Macken

//
Und der steckt im System der Futures. So hat JP Morgan die neuen Zertifikate so ausgestattet, dass keine Rollverluste entstehen. Die können immer dann eintreten, wenn der Emittent während der Laufzeit die in Kürze auslaufenden Future-Kontrakte in länger laufende Kontrakte umschichten (rollen) muss. Ein Future ist eine Wette von Marktteilnehmern auf den zukünftigen Ölpreis. Und da Marktteilnehmer diesen in ferner Zukunft höher sehen als in naher Zukunft, kosten lang laufende Futures entsprechend mehr als kurz laufende. Diese so genannte Contango-Situation ist derzeit stark ausgeprägt. JP Morgan schaltet diese Problematik in seinen Zertifikaten aus, indem sich jedes Papier auf einen festen Future bezieht. Als erstes läuft das Zertifikat mit der Kennnummer JPM9XZ am 23. April 2010 aus. Es folgen die Nummern JPM9X0 (20. April 2011), JPM9X1 (25. April 2012) und JPM9X2 (24. April 2013). Die unterlegten Futures laufen genau so lang. Und nun der Haken: Da der Anleger direkt in einen länger laufenden Future investiert, zahlt er gleich beim Zertifikatekauf den für die Zukunft erwarteten hohen Ölpreis und damit den Rollverlust gleich im Voraus. So kostete beispielsweise das Papier mit der längsten Laufzeit bei Erscheinen am 17. April 73,25 Euro. Ein Fass Brent kostete dagegen an diesem Tag weniger als 53 Dollar. Da die vier Zertifikate währungsgesichert sind, wird der Dollarpreis eins zu eins in Euro umgewandelt. Was bleibt, ist ein Aufschlag von 38 Prozent allein für die Markterwartung eines steigenden Ölpreises. Der Anleger macht daher nur dann einen Gewinn, wenn sich die aktuellen Markterwartungen mehr als erfüllen und der Preis für ein Barrel Brent um mehr als die 38 Prozent steigt, das Fass also über 73,25 Dollar kostet.

Mehr zum Thema
Die Ölindustrie in Zahlen
Öl neu gerollt
nach oben