Die zunehmende Kaufkraft der jungen Generation sorgt für interessante Anlagechancen – etwa durch virtuelle Realität im E-Commerce. Lara Pellini, Analystin für Einzelhandel und Luxusgüter bei Capital Group, zu Umbruchprozessen im Einzelhandel durch die Millennials. [mehr]

Die Wirtschaft in den USA wächst seit 114 Monaten. Ist eine Rezession also überfällig? Nein, sagen Investment-Experten von Capital Group. Sie sind sich einig: Die US-Wirtschaft wird weiter wachsen, wenn auch langsamer. [mehr]

Capital Group zu Technologieaktien

„Bewertungen sind angemessen“

Technologieaktien sind überdurchschnittlich volatil. Der langfristige Ausblick für viele Wertpapiere bleibt jedoch gut – dank erfolgreicher Geschäftsmodelle, marktbeherrschender Stellungen und der Aussicht auf neue Wachstumsfelder. [mehr]

[TOPNEWS]  Capital Group zu US-Zwischenwahlen

„Gute Aussichten für Aktienanleger“

Bei den US-Zwischenwahlen Anfang November verschoben sich die Mehrheiten im Kongress, es droht politischer Stillstand. Aktienanleger haben damit jedoch kein allzu großes Problem, wie eine Analyse von Matt Miller, Politikwissenschaftler der Capital Group, zeigt. [mehr]

Capital Group zu Anleihen

„Vorsicht bei hohen Bewertungen“

Die Straffung der US-Geldpolitik könnte schon bald für Unruhe an den Märkten sorgen, warnt das Anleihen-Team von Capital Group. Was Anleger jetzt wissen sollten. [mehr]

Capital Group zu Midterm elections

Seit 1950 steigen nach Zwischenwahlen die Märkte

Der Ausgang der Halbzeitwahlen in den USA verunsichert die Anleger. Welche drei Szenarien des Wahlausgangs Investoren im Blick haben sollten, beschreibt Matt Miller, politischer Volkswirt bei Capital Group. [mehr]

Steven Smith über Marktphasen mit Strafzöllen

„Multinationale Konzerne eignen sich für Investitionen“

Strafzölle sorgen seit einiger Zeit für schlechte Stimmung bei Anlegern. Es stellt sich die Frage: Wo lässt sich gefahrlos investieren? Steven Smith, Investment Specialist bei Capital Group, rät zu multinationalen Unternehmen. [mehr]

Die Experten von der Capital Group sehen gleich mehrere Gründe, warum europäische Aktienmärkte schlechter abschneiden als die Wall Street. Aussichtsreiche Unternehmen für Investoren gibt es ihrer Ansicht nach aber dennoch in Europa. [mehr]